Die Deutsche Bahn AG hat entschieden, ab Samstag, 27. März 2021, Verkehrshalte in Schleswig zumindest für die Züge von Hamburg in Richtung Kopenhagen (IC 392, IC 394 und IC 396) aufzunehmen. Dies bedeutet, dass dann auch für Fahrgäste der Ein- und Ausstieg möglich sein wird. Die Halte sind seit dem 12. Februar 2021 in die Auskunftssysteme eingespielt und ab sofort buchbar.

„Mit dem Verkehrshalt in Schleswig rücken Dänemark und Schleswig-Holstein noch weiter zusammen“, erklärt IHK-Präsident Rolf- Ejvind Sörensen.

Lange hatte die IHK Flensburg dafür geworben, dass Reisende aus dem Norden Schleswig-Holsteins den bundespolizeilichen Halt in Schleswig als zusätzliche Möglichkeit zum Ein- und Aussteigen nutzen können. Fahrgäste aus Richtung Hamburg haben nun zusätzliche Möglichkeiten, die Weltkulturerbestätten Haithabu/Danewerk und andere Sehenswürdigkeiten in und um Schleswig zu besuchen. Für Reisende nach Kopenhagen verkürzt sich die Reisezeit auf rund viereinhalb Stunden ab Bahnhof Schleswig.

„Hoffentlich ist es später auch möglich, einen Verkehrshalt in Nord-Süd-Richtung einzuplanen. Dänische Gäste sind uns besonders herzlich willkommen“, so Sörensen.

Medieninfotmation der IHK Flensburg vom 15.02.2021
Bild: Thomas B. auf Pixabay

0 0 vote
Article Rating
- WERBUNG -
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments