Sie wollen Spaß, ein heiteres Miteinander und ganz viel Flensburg erleben?

Dann haben wir einen heißen Tipp: Machen Sie sich am letzten Sonntagvormittag des Junis auf den Weg ins Stadion am Volkspark. Denn dort tun hunderte engagierter Flensburger*innen alles dafür, dass Sie beim Sommerempfang der Stadt Flensburg garantiert voll auf Ihre Kosten kommen.

Wenn Mädels hoch durch die Lüfte fliegen

So werden 40 „Stars“ unserer Flensburger Cheerleader endlich wieder fliegen. Nach pandemiebedingter Trainings-Zwangspause ist es fast wie ein lang ersehnter Neustart, bei dem sich die sportlichen Mädels des TSB, die in der Vergangenheit schon bei so mancher Meisterschaft brilliert haben, vor Publikum zu schwungvoller Musik in die Lüfte katapultieren. Vielleicht bekommt ja sogar der eine oder andere waghalsige Besucher Lust, ebenfalls mal etwas Höhenluft zu schnuppern?

Spiel und Spaß – Langeweile besiegen

Auch weitere Mitmach-Aktionen und Angebote laden vor allem die jüngeren Gäste zum Spaßhaben ein:

Vom Spielmobil, über ein Abfallsortierspiel, einen Oldtimerkorso der Feuerwehr bis hin zu einer großen Hüpfburg. Die erwachsenen Besucher haben derweil die Möglichkeit, an zahlreichen Ständen zu erkunden, was Flensburger Institutionen und Vereine zu bieten haben oder einfach nur in geselliger Runde zu schnacken und zu snacken: Langeweile? Fehlanzeige!

Wenn Bands alles andere als Trübsal blasen

Trübsal wird keinesfalls geblasen und – zumindest Ihnen und den anderen Gästen – auch nicht der Marsch. Denn die Musikbegeisterten aller Altersklassen unserer Flensburger Stadtbläser, die bereits seit 1979 die Jahresempfänge der Stadt begleiten, haben noch mehr im Repertoire:
Symphonische Stücke, Highlights der Klassik, Oper, Operette, Filmmusik bis zu fetziger Pop- und Rockmusik.
Nach weltweiten Tourneen und Fernsehauftritten wird sich auch die Big Band des Alten Gymnasiums die Ehre geben. Sie wurde 1970 als erste Jugendbigband in Schleswig-Holstein gegründet und hat sich fest vorgenommen, beim Sommerempfang 2022 mit traditionellen und modernen Jazzkompositionen eine fröhlich-festliche Atmosphäre zu verbreiten.

Gekonnt aus der Reihe getanzt wird – auf Bühne und Rasen

Warm ums Herz könnte Ihnen werden, wenn 30 zuckersüße Minitänzer (drei bis sechs Jahre) und ihre „großen“ Freunde, die bis zu 8-jährigen Kiddy Dancer, des TSB die Bühne betreten. Sie stehen jetzt schon hibbelig in den Startlöchern, um mit ihrem Koffer- bzw. ihrem Regenschirm-Tanz die bewundernden Blicke des Publikums einzuheimsen.
Und wenn die jungen Turner und Akrobaten der Show-Gruppe „Out of order“ zu Auszügen aus ihrem Programm „Frieden“ gekonnt aus der Reihe tanzen, bleibt sicher kein Auge trocken. Wer nicht zu 100% standfest ist, wird garantiert mitgerissen vom Groove und den rhythmischen Moves, mit denen die energiegeladene „Crème de la Crème“ des Flensburger Hip Hops, die „Supreme Crew“ des Flensburger Tanzclubs, performen wird.


Wenn „The Voice“-Stars uns ein Lied davon singen…

Sogar „The Voice“ ist zugegen – in zweifacher, aber gänzlich unterschiedlicher Ausführung: Einmal handelt es sich um die 14-jährige Lavinia Luna, die durch ihre Teilnahme an der Talent-Show „The Voice-Kids“ bereits auf Fernsehbildschirmen der gesamten Bundesrepublik zu sehen und zu hören war. Mit ihrer 5-köpfigen Schüler- und Studenten-Band „Line Up“ hat sie mit Rock-Klassikern, aktueller Pop-Cover-Musik und eigenen Songs auch die Bühnen unserer Region schon gerockt. Die andere „The Voice“ wird verkörpert von „Frankyboy“ Michel Nitschke, der – in kleiner, purer Besetzung, d.h. mit seinem Pianisten, Schlagzeuger und Kontrabassisten oder anders mit seinem Quartett „FRANK“ – dem Publikum das Leben des Welt-Stars Frank Sinatra eindrucksvoll näherbringt.

…wie klasse Flensburger Stimmen klingen

Mehrstimmig Stimmung macht der Deutsch-Polnische Chor „Polcanto” unter der Leitung von Beata Zyf-
fert. Nach kleinen Tourneen in Norddeutschland, Auftritten in Polen und Dänemark wird Polcanto nun im Flensburger Stadion sein Debüt geben und mit religiösen Liedern vom Mittelalter bis zur Moderne Spiritualität, Gemeinschaft und Liebe versprühen.

Wenn „folk“ ein riesen Theater macht,

Liebe zum Musizieren und zur Deutsch-Dänischen Region ist den 50 Nachwuchstalenten des Jugendensembles folkBaltica gemeinsam, die zusammen ihre Talente weiterentwickeln und dabei die traditionelle Musik unserer Region am Leben halten. 10 der 50 Hochkaräter wurden ausgewählt und werden beim Sommerempfang ein Konzert voll grenzenloser Spielfreude und Gemeinschaft darbieten.

…dabei aber trotzdem lacht.

Königlich amüsieren und alle Gefühlswelten durchleben können Sie, wenn der Theaterjugendclub Flensburg Sie auf eine Reise mitnimmt in eine Welt voller Geheimnisse und Royals. Denn bei „Royal Mystery“, einer selbst inszenierten Komödie mit ernsten Momenten, viel Musik und Staubsaugergeräuschen geht es um einen royalen Alltag von Jugendlichen, aber auch um Selbstbewusstsein, um Ängste und natürlich um die Liebe.

Theaterjugendclub

„Uns Stadtoverhäupters mit‘n mal szind ganz bang‘

Freuen dürfte Sie auch, dass selbstverständlich Frau Krischansen und ihr Nachbar Herr Johannsen wieder mit von der Partie sind. Unsere Stadtoberhäupter zittern schon, denn sicher ist: Sie werden auf Petuh anhand der markanten Ereignisse des vergangenen Jahres mal wieder liebevoll-bissig durch den Kakao gezogen.

Denn nu szoll‘n wir szehen un komm‘ nach‘n Szommerempfang“

Sie scheuen Muskelkater in den Wangenbereichen und Lachfältchen um die Augen ebenso wenig wie eine extra Portion Vitamin-D und nettes Geplauder an der frischen Luft? Dann seien Sie herzlich Willkommen am Sonntag, 26. Juni (Einlass: 10.30, Beginn: 11 Uhr) im Stadion am Volkspark – frei nach dem Motto: „Denn nu szoll‘n wir szehen un komm‘ nach‘n Szommerempfang“!

www.flensburg.de/sommerempfang


Text: Stadt Flensburg,
Fotos: Privat und M. Rickertsen

- WERBUNG -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein