Rahmenprogramm mit Prominenten und „Skipper“- Gebrauchtboote-Markt

Am Freitag, den 23. September, öffnen sich um 10 Uhr die Türen dieser bemerkenswerten Bootsmesse, die Oberbürgermeisterin Simone Lange mit einem Grußwort um 12 Uhr offiziell in der Flens-Arena eröffnen wird.
Egal ob man sein Herz an eine Segelyacht, ein Motorboot, ein Angelboot, eine Jolle, einen Opti oder ein Hausboot verloren hat, auf der INSA entdecken die Besucher Newcomer und Klassiker der Boots-Szene in allen Größen und Ausfertigungen. Mit dabei sind auch flotte SUPs, Kajaks und Kanus sowie jede Menge Zubehör. Ausstellerinnen und Aussteller aus sieben Nationen präsentieren alles, was das Bootseigner-Herz begehrt. Für ein gemütliches Interieur sorgen Polsterer und Sattler sowie Aussteller mit dekorativem Zubehör. Nicht fehlen darf natürlich die passende Bekleidung. Interessante Show-Einlagen runden die Veranstaltung ab.
Im Außenbereich der Flens-Arena ist ein Gebraucht-boote-Markt in Kooperation mit dem Magazin „Skipper Bootshandel“ geplant, zu dem man sich auch noch kurzfristig anmelden kann.
„Die Messe wirft durch ihre verschiedenen Fachaussteller ein Schlaglicht auf alle Facetten des Boots-Sports“, verspricht Messeorganisator Ingo Schanze.
Weitere Informationen wird es im Rahmenprogramm geben, von r.sh-Moderator Carsten Kock auf der INSA-Bühne moderiert. „Mit dabei sind innovative Aussteller, Vereine, Verbände, Charter-Unternehmen, Werften und Segelschulen, die auf der Bühne, im Seminarraum im Club 100 oder an ihren Ständen kurze Vorträge halten“, kündigt Ingo Schanze an.
Für die jüngeren Besucher stellt sich die Stiftung Louisenlund vor, eine Privatschule mit Internat und eigener Segel-Gilde an der Schlei. Mit dabei sind auch ein Segelsimulator der Jugendsegelvereinigungen Flensburger Förde sowie die Modellbaugrupppe Nord e. V. aus Flensburg, die mit einem Wasserbassin und Modellbooten vor Ort sein wird. Für die eine oder andere Überraschung werden prominente Gäste sorgen, die ihre ganz persönlichen Bootsgeschichten im Gepäck haben.
Die Messe in der Flens-Arena ist vom 23. bis 25. September von 10 bis 18 Uhr für das Publikum geöffnet. Weitere Infos zum Rahmenprogramm und zu den Ausstellern unter: www.insa-boatshow.de, auf Facebook unter International Sailors Affairs Flensburg 2022 sowie auf Instagram unter insa.messe. Online-Ticketverkauf auf Eventim sowie an der Tageskasse.

flj

- WERBUNG -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein