Franziska Nehmer – Frauenbilder

0

Seit Jahren dominieren scheinbar perfekt aussehende Menschen unser Weltbild. In Werbung, Film, Fernsehen und den sozialen Medien präsentieren mehr oder weniger berühmte Persönlichkeiten ihre makellosen Gesichter und bestens trainierten Körper. Dass diese Präsentation zu einem Großteil durch stark bearbeitete Fotos und Videos entsteht, ist den meisten von uns zwar bewusst, dennoch orientieren wir uns an dieser “Schein-Perfektion”. Bei dem täglichen Blick in den Spiegel, der eben nicht über Filter und Co. verfügt, macht sich so oft Unzufriedenheit breit. 

Dass das nicht so sein muss, wird (glücklicherweise) zunehmend intensiver thematisiert. So auch in der aktuell laufenden Ausstellung Frauenbilder von Franziska Nehmer. Die Flensburger Fotografin zeigt ausgewählte Aufnahmen aus zwei Projekten, an denen sie seit 2014 mit großer Begeisterung arbeitet:

Das Oben-Ohne-Projekt zeigt künstlerische Frauenportraits, die während oder nach der Chemotherapie entstanden sind. Es handelt sich um Portraits, die Betroffenen, Angehörigen und allen, die mit diesem schweren, lebensverändernden Thema in Berührung kommen, Mut, Hoffnung und Zuversicht schenken. Der Fokus liegt auf der Frage nach Schönheitsidealen der Frau in unserer Gesellschaft. Wie verändert sich der Blick, wenn Frau eine Glatze trägt? Was macht eine Frau weiblich?

Das 4000-Karat-Projekt möchte ein Statement für die Vielfalt weiblicher Körper und für das Recht auf Individualität abgeben. Es möchte aufklären und versteht sich als Gegenbewegung zu dem medialen Einheitsbrei, der unser Verständnis von Schönheit übermäßig stark beeinflusst und so oft zu Frustration führt. Die jeweiligen persönlichen Themen der Frauen wurden in dem Projekt individuell fotografisch umgesetzt. Hinter jedem Bild steht eine starke Frau mit sehr berührenden Geschichten.

Die Ausstellung Frauenbilder ist bis zum 15. Oktober in der Nikolaistraße 10 (ehemals Photo Dose), 24937 Flensburg zu sehen. Eine Verlängerung bis Ende Oktober ist derzeit im Gespräch. 

Öffnungszeiten:

Do.:14 – 19 Uhr (Zu diesen Zeiten ist die Künstlerin anwesend.)
Fr.: 14 – 18 Uhr
Sa.:10 – 14 Uhr

Es wird gebeten, im Ladengeschäft auf den bewährten Abstand zu achten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Aufgrund der neuen Landesverordnung gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet). Die Ausstellung ist kostenlos.

4.8 4 votes
Article Rating
- WERBUNG -
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments