Sommer, Sonne und Strand, das gehört für viele Flensburgerinnen und Flensburger einfach zusammen. Um die beiden Stadtstrände am Ostseebad und in Solitüde werden wir von vielen beneidet, die sich so tolle Entspannungsorte auch für ihre Stadt wünschen.
Aber leider ist es so wie meistens: Wo sich viele Leute aufhalten und ihre Freizeit verbringen, entsteht immer auch Abfall. Damit dieser Abfall auch korrekt entsorgt werden kann, haben die Mitarbeiter des Technischen Betriebszentrums Flensburg (TBZ) schon Anfang Mai an beiden Stränden zusätzlich zu den kleinen Papierkörben drei große Abfallcontainer aufgestellt.
Zu Beginn jeder Saison bringt das TBZ die Strände einmal wieder ordentlich auf Vordermann. Das geschieht mit Hilfe einer Strandreinigungsmaschine. Diese wird von einem Traktor über den Sand gezogen und sortiert wie mit einem Sieb kleine Teilchen wie Scherben, Kippen oder sonstigen Unrat aus, der am Strand eigentlich nichts verloren hat.
Aber auch während der Saison kümmert sich das TBZ natürlich ständig um die Flensburger Strände. So sind jeden Morgen mehrere Mitarbeiter vor Ort und sammeln die Dinge auf, die leider nicht in den Abfallcontainern gelandet sind. Auch im weiteren Tagesverlauf wird die Situation an den Stränden von den Arbeitsgruppenleitungen der Abteilung Stadtbildpflege beobachtet und darauf reagiert. An Feiertagen und am Wochenende findet durch eine vom TBZ beauftragte Firma sogar zweimal pro Tag eine Reinigung statt.
Am besten für Sauberkeit kann natürlich aber jede und jeder Einzelne sorgen, indem die vorgesehenen Entsorgungsmöglichkeiten genutzt oder Sachen auch einfach wieder mit nach Hause genommen werden.

0 0 vote
Article Rating
- WERBUNG -
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments