Liebe Leserin, lieber Leser,

einen beträchtlichen Teil des „Corona-Sommers“ 2020 haben wir bereits erlebt, die (in diesem Jahr etwas andere) Normalität ist eingekehrt. Schule, Beruf, und KiTa bestimmen den Tagesablauf. Nach einem durchwachsenen Juli hat uns der August wochenlang sehr schöne Hochsommertage beschert, so hoffen wir jetzt auf einen ähnlich angenehmen Spätsommer im September. Dennoch: In diesem Jahr ist vieles anders, wir haben wegen der Pandemie spürbar mehr Urlauber hierzulande, die Innenstädte, Shopping- und Flaniermeilen sind oft überfüllt, an einigen Stränden wurde der Zugang sogar mit Strandampeln gesteuert. Die meisten Mitbürger halten sich an die Abstandsregeln und Beschränkungen, die leider nötig sind, doch gerade an unseren Flensburger Stränden sieht es abends und nachts oft anders aus: Es werden wilde Partys gefeiert, keinerlei Rücksicht auf Mitbürger genommen, Abstandsregeln ignoriert, sogar die Strandaufsicht angepöbelt, und dermaßen viel Müll und Chaos zurückgelassen, dass die Stadt Flensburg jetzt gefordert ist, schnell Abhilfe zu schaffen – immerhin wurde bereits ein Grillverbot für die Strände Ostseebad und Solitüde verhängt.
Die Weltlage bleibt unruhig, jeder hat wohl noch die schlimmen Bilder der verheerenden Explosionskatastrophe in Beirut vor Augen, in Belarus lehnt sich zunehmend das Volk gegen den langjährigen Diktator Lukaschenko auf, in Afrika gärt es (Mali und Libyen), Russlands Präsident Putin ist vorgeprescht und präsentierte einen ersten Impfstoff gegen Corona, die Pandemie ist weltweit auf dem Vormarsch – wie auch leider wieder bei uns. Laut Expertenaussagen sind Reiserückkehrer und größere Familienfeiern Hauptverursacher der Neuinfektionen, der Schulstart in fast allen Bundesländern birgt ein weiteres Risiko der Weiterverbreitung des Virus in sich.
In den USA nimmt der Wahlkampf immer mehr Fahrt auf: Der Herausforderer Biden soll wohl gute Aussichten haben, doch das Wahlsystem in den Staaten ist kompliziert – wir müssen uns bis in den November hinein gedulden, ob der Demokrat es tatsächlich
schaffen könnte, den amtierenden Präsidenten abzulösen. Hierzulande nehmen die Reisewarnungen für europäische Urlaubsziele zu, für große Teile Spaniens, Kroatiens, selbst Belgiens gelten sie bereits, viele Bürger, die noch vor Urlaubsantritt stehen überlegen, ob sie diesen überhaupt antreten oder lieber absagen sollen.
Kommt eine Beschränkung für Familienfeiern? Die hiesige Politik will unbedingt einen weiteren Lockdown vermeiden, doch kommt man wohl um Verschärfung einiger Beschränkungen nicht herum. Die nächste Bundestagswahl in 2021 (voraussichtlich im Herbst) ist noch in weiter Ferne, doch die möglichen Kanzlerkandidaten bringen sich in Stellung, die SPD hat mit Olaf Scholz schon ihren Kandidaten gekürt. Wann wird es wieder Profi-Fußball und -Handball mit Zuschauern geben? Stand jetzt noch völlig offen, wohl – wenn überhaupt – erst ab Ende Oktober.
Die Amateursportler freuen sich über Lockerungen, können wohl bald ihre Saison starten. Einen Neustart gibt es auch für die Flensburger Werft, bei Halbierung des Personalbestands.
Kommt demnächst für Hundebesitzer die „Gassigeh-Pflicht“? Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft überrascht die Bürger mal wieder mit einer zumindest diskussionswürdigen Ankündigung – manch ein Bürger fragt sich, ob die Verantwortlichen keine anderen Probleme und Baustellen haben.
Nutzen Sie den hoffentlich schönen Spätsommer mit dem kalendarischen Herbstanfang am 22. September für Frischluftaktivitäten, bevor dann ab Monat Oktober die kältere und dunklere Jahreszeit Einzug hält. Das Flensburg Journal wünscht Ihnen einen erbaulichen September 2020, genießen Sie die Zeit, bleiben Sie gesund und immer gut drauf!


Ihr Redaktionsteam

Zur Online-Ausgabe
Zum Magazin-Archiv

1 1 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments