Flensburg: Geschwindigkeitsmessung im Stadtgebiet – Pizzafahrer im Pech

3
By Scott Bauer [Public domain], via Wikimedia Commons

Flensburg (ots) – Bei einer Geschwindigkeitsmessung am Donnerstagabend (09.08.18) wurden durch Beamte des 1. Polizeireviers sechs Fahrer gemessen, die deutlich zu schnell waren. Alle fuhren in der Stadt über 20 Km/h über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit und erhalten dafür einen Punkt in der Verkehrssünderkartei. Der Schnellste von Ihnen wurde abzüglich der Messtoleranz mit 29 Km/h Überschreitung gemessen und entging knapp einem Fahrverbot.
Etwas Kurios war die Messung eines Pizzalieferanten. Da dieser keinen Führerschein mit sich führte, schickte der Chef nach einem Telefonat einen weiteren Lieferfahrer los, der den Führerschein vorbeibringen sollte. Um seinen Kollegen schnell zu erlösen, damit dieser seine Pizza noch warm ausliefern konnte, beeilte er sich und achtete nicht auf die Geschwindigkeitskontrolle. Er wurde ebenfalls mit über 20 Km/h zu schnell gemessen.
Alle Fahrzeugführer wurden direkt nach der Messung angehalten und ihnen in Gesprächen erläutert, dass freie Straßen und mäßiger Verkehr keine Überschreitung der zugelassenen Höchstgeschwindigkeit rechtfertigen. Teilweise waren die Verkehrsteilnehmer einsichtig, teilweise rechtfertigte man sich aber auch genau mit dem Argument des ruhigen Verkehrs und der freien Straßen.
Die Polizei wird weiter kontrollieren!

3
Leave a Reply

avatar
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Markus GeistSarah BernardInka Erdmännchen Recent comment authors
  Subscribe  
newest oldest most voted
Notify of
Inka Erdmännchen
Guest

Der Pizzafahrer war bestimmt von rapidy….die rasen immer wie blöd

Sarah Bernard
Guest

Ich denke die meisten Pizzafahrer sind dazu auch „gezwungen“ sonst gibt es Ärger mit Chef wenn dir Pizza nicht rechtzeitig ankommt etc.

Markus Geist
Guest

Wieso „Pech“? Ich würde sagen, er und viele andere hatten Glück.