Mittwoch-Abend, kurz vor 19:30 Uhr. Kim Michael steht in seiner Sportkleidung bereit, bekommt von Lars Herzog das Equipment angezogen, um anschließend 20 Minuten EMS-Training zu machen. EMS-Training – das ist Elektromuskelstimulationstraining. Bei diesem Training sorgen kleine elektrische Impulse eines Reizstroms, fühlbar durch ein mehr oder weniger intensives Kribbeln, bereits nach einer 20-Minuten-Einheit pro Woche für schnelle und erkennbare Erfolge. EMS-Training kann bei Rückenbeschwerden, für gezielte Muskelstärkung und Muskelaufbau oder aber einfach für mehr Vitalität durch Verbesserung der Mobilität und Beweglichkeit sorgen. Dazu gibt es Studien, die belegen, dass EMS-Training auch bei anderen Krankheiten wie Diabetes Mellitus helfen kann.

Kim Michael trainiert seit mehr als einem Jahr bei Körperformen Flensburg. Der Selbständige ist Inhaber des Friseur- und Beauty-Salons „Die Locke“ in Flensburg. Seine Motivation, zu Lars Herzog von Körperformen zu gehen, waren die immer wieder auftretenden Rückenschmerzen durch das lange Stehen im Salon. „Jetzt“, so berichtet Michael, „sind die Rückenbeschwerden weg. Zudem ist ein deutlicher Muskelzuwachs, vor allem im Brust- und Armbereich, zu sehen“, freut er sich.
Er fährt gerne einmal die Woche ins Körperformen-Studio am Twedter Plack. Stand er am Anfang doch eher etwas kritisch dem Versprechen „Fit in nur 20 Minuten die Woche“ gegenüber, so ist er jetzt vom Trainingseffekt rückblickend positiv überrascht. „Ich mag auch die Atmosphäre bei Körperformen. Es ist ein wenig wie bei mir im Salon. Selbst wenn man mal mit nicht so guter Laune ins Studio kommt, so macht es dann doch so viel Spaß, dass ich anschließend mit einem Lächeln nach Hause – oder aber ins Büro fahre, obwohl ich noch Buchhaltung machen muss.“ Kim Michael kann nur jedem, der etwas für sich und seinen Körper tun möchte, EMS-Training empfehlen.

Seit 2 Jahren nun führt Inhaber Lars Herzog das Körperformen-Studio und blickt glücklich und zufrieden in die Vergangenheit: „Wir haben viele tolle Kunden, die nicht nur richtig gut mitziehen beim Training. Spaß steht bei uns aber ebenso ganz oben wie der individuelle Trainingserfolg bzw. das individuelle Trainingsziel.“ Herzog stellt fest, dass immer mehr Menschen die Notwendigkeit erkennen, etwas für sich tun zu müssen. Viele seiner Mitglieder sind mit körperlichen Gebrechen oder Einschränkungen zu ihm gekommen und viele sind nun beschwerdefrei. Auch Senioren trainieren bei Lars Herzog gerne und regelmäßig. Diese genießen das Training ohne Gewichte und beugen so dem altersbedingten Muskelschwund vor. Hinzu kommt, dass das Training auch wie eine Sturzprofilaxe wirkt.
Dazu haben einige Mitglieder eines jeden Alters und Geschlechts gezielt zusätzlich zum EMS-Training an einem Ernährungsprogramm teilgenommen, das Herzog in seinem Studio anbietet und sehr positive, vor allem aber auch nachhaltige Abnehmerfolge verzeichnen können. „Aber auch ohne große Ernährungsumstellung haben einige Mitglieder bis zu 10 Kilogramm in einem Jahr abgenommen“, berichtet Herzog. Zurückzuführen ist das auf den erhöhten Kaloriengrundumsatz durch Muskelwachstum.
„Aber es gehört auch dazu zu sagen, dass das leider nicht immer reicht. Viele Männer aber auch einige Frauen tragen sogenanntes Viszeralfett vor sich her, dieses Fett sitzt in der Bauchhöhle, meistens um die Verdauungssysteme herum.“ Viszeralfett ist das größte Risiko für Diabetes 2 oder koronare Herzkrankheiten. Und um auf dieses Problem hinzuweisen und anzugehen, gibt es ab Mitte Januar ein „BIO Impedanz Analyse System“ von Inbody, was auch in der Medizin eingesetzt wird. Dazu hat Herzog an der BSA-Akademie School for Health Management die Weiterbildung zum Ernährungstrainer erfolgreich bestanden, und ab Mitte Januar wird eine Ernährungsberatung auch für Nichtmitglieder angeboten. Termine können dann telefonisch vereinbart werden. 

Zum Jubiläum hat Körperformen Flensburg ein tolles Angebot: Alle Neuanmeldungen im Monat Januar bekommen das Trainingsoutfit im Wert von 59 EUR zum Jubiläum geschenkt. Am 04.01.2020 findet von 10-16 Uhr ein Tag der offenen Tür statt, bei dem Lars Herzog mit seinem Team für alle Neugierigen Rede und Antwort steht. Eins ist Herzog noch wichtig: „Viele Menschen kaufen sich die teuersten Dinge und neuesten Techniken für Hobby oder das Zuhause, aber mit der Gesundheit spielen viele zu leichtsinnig herum und investieren zu wenig. Wir haben nur diesen einen Körper…“ 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of