Juni Ausgabe ist online!

0

Liebe Leserin, lieber Leser,

vor wenigen Tagen, am 26. Mai, fand die (richtungsweisende) Europa-Wahl statt, wir hofften auf eine hohe Wahlbeteiligung, es wurde in den zurückliegenden Wochen schließlich stark für diese Wahl in allen Medien die Werbetrommel gerührt … Die ansteigende politische Polarisierung bereitet vielen Bürgern zunehmend Sorge, wir brauchen jetzt Politiker, die mit Mut und Weitblick Europa voranbringen und den Kontinent einen. Der kürzliche Politskandal in Österreich um den Ex-FPÖ-Chef Strache hat uns erneut vor Augen geführt, dass politische Extremisten (egal ob rechts oder links angesiedelt) in verantwortlichen Funktionen durchaus zu einer Gefahr für die Demokratie werden können. Wir Deutschen sollten im Umgang mit den Parteien und deren Funktionären am rechten und linken Rand des politischen Spektrums vermehrt demokratische Gepflogenheiten anwenden, uns etwa mit der AfD entsprechend im demokratischen Sinne auseinandersetzen, und diese Partei nicht in eine „Opferrolle“ drängen, indem wir ihre Kandidaten in Parlamenten bei Abstimmungen durchfallen lassen. Daran sollten wir uns, die wir gerade den 70. Geburtstag unseres von allen hochgelobten Grundgesetzes gefeiert haben, künftig vermehrt halten und entsprechend handeln.
Ansonsten herrscht in der Politik „business as usual“, in den englisch-sprachigen Nationen, insbesondere in Großbritannien und in den USA, stehen nach wie vor Theresa May mit dem schier unendlichen „Brexit“ bzw. Donald Trump mit den Iran-Drohungen im Fokus – wobei sich die politische Karriere Mays offenbar jetzt dem Ende zuneigt.
Immer mehr und scheinbar ungebremst verkommt unsere Umwelt, die Weltmeere sind teils schon in verheerendem Zustand, und Milliarden weggeworfener Coffee-to-go-Becher, pro Jahr gehen im Außer-Haus-Verkauf 2,8 Milliarden Einwegbecher für Heißgetränke über die Verkaufstresen, vermüllen Straßen und Parks. Nun will die Bundesregierung auch Mehrwegsystemen für Kaffeebecher zum Durchbruch verhelfen: Es wird allmählich Zeit, dass wir uns ernsthaft um unsere Umwelt sorgen und endlich auch einmal handeln.
Auch in Flensburg macht man sich Gedanken um eine verträglichere Umwelt, aktuell ist gerade die künftige Nutzung der Norderstraße in der Diskussion: Sollte sie in eine autofreie Zone umgewandelt werden? Die Diskussion wird intensiv geführt – wir sind auf das Ergebnis gespannt. Apropos Straßenverkehr: Nach wie vor macht das Autofahren in Flensburg keinen Spaß; wer zur „falschen Zeit“ im Stadtgebiet per Auto unterwegs ist, muss viel Zeit und Geduld aufbringen – der Individualverkehr stößt mittlerweile auch „bi uns to hus“ immer mehr an seine Grenzen.
Nutzen Sie den Juni also lieber dafür, möglichst viel Zeit draußen zu verbringen, und genießen Sie einen hoffentlich sonnigen Sommer, der offiziell in diesem Jahr am 21. Juni beginnen wird.
Der Handballer des Jahres 2019 ist jetzt gewählt; viele Akteure hätten den Titel durchaus verdient, – doch gerade in diesem bemerkenswerten nächsten Erfolgsjahr der SG dürfte es nachvollziehbar sein, dass Sie, liebe Leser/Innen, den Kapitän unserer SG, Tobias Karlsson, zu Ihrem Spieler des Jahres gekürt haben!
Das Flensburg Journal wünscht allen Lesern und Leserinnen einen guten Start in den Sommer, genießen Sie das Leben in unsere schönen Region, haben Sie eine angenehme Zeit, bleiben Sie gesund und stets „gut drauf“!

Ihr Team vom Flensburg Journal!

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of