In naher Zukunft werden landesweit stationäre Imfpstellen errichtet, wie es die Gesundheitsministerinnen und -minister beschlossen haben. An welchem Standort dies in Flensburg sein wird, darüber wurde in den vergangenen Tagen bereits gemunkelt. Nun steht es fest: Sobald das Sozialministerium des Landes das Startsignal gibt, wird die stationäre Impfstelle des Landes Schleswig-Holstein und der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein in der Flensburg Galerie im 1. OG errichtet werden – spätestens aber zum 1. Dezember 2021.

Die Stadt Flensburg ist bereits seit mehreren Tagen in der Vorbereitung. „Besonders die zentrale Lage und die sehr gute Erreichbarkeit sprachen für die Auswahl der Liegenschaft.“, sagt Gesundheitsdezernentin Karen Welz-Nettlau. „Und mit Blick auf das zu erwartende Wetter in den kommenden Monaten, ist es uns wichtig, dass Wartebereiche im Trockenen vorhanden sind. Das ist eine wichtige Erkenntnis mit Rückblick auf das mittlerweile geschlossene Impfzentrum“, ergänzt Pressesprecher Christian Reimer.

In der Flensburg Galerie steht in Kürze eine Verkaufsfläche zur Verfügung, auf der bislang Damenmode verkauft wurde. Diese muss noch für die stationäre Impfstelle eingerichtet werden, doch übergangsweise wäre ab sofort eine weitere Fläche im 1. OG nutzbar, an der in den vergangenen Monaten bereits Impfaktionen erfolgreich durchgeführt wurden.

„Dass wir so schnell startbereit sein können, ist auch dem Centermanagement der Flensburg Galerie zu verdanken. Auch weitere Angebote waren für uns interessant und mussten abgewägt werden. Allen Beteiligten gilt ein großes Dankeschön für ihren Einsatz für die Einwohnerinnen und Einwohner“, hebt die Gesundheitsdezernentin hervor.

Pressemitteilung der Stadt Flensburg
Bild: envato.de

0 0 votes
Article Rating
- WERBUNG -
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments