Sie haben Jahre darauf gewartet, den Respekt zu bekommen, den sie verdienen, und nun ist es endlich soweit: Sie gewinnen Rennen, sind Skipperinnen und besitzen Boote. Wer bisher meinte, dass Frauen und Segeln nicht zusammenpassen, liegt falsch. Immer mehr Frauen machen einen Segel- oder Bootsführerschein, mehr Frauen-Crews nehmen an großen Regatten teil und auch die weibliche Mitgliederzahl in Segelclubs steigt. Dieser Trend spiegelt sich auch in den Zahlen des Buchungsportals Boataround.com wider. Das nach eigenen Angaben „Booking.com“ für Boote wurde 2016 von Jana Escher und Pavel Pribis gegründet und umfasst über 22.000 gelistete Boote in mehr als 75 Ländern. 16 Prozent aller Boataround.com Kunden in Deutschland sind weiblich und diese Zahl steigt jährlich.

Frauenpower wird auch intern gelebt

Das Buchungsportal mit der größten Auswahl an Wasserfahrzeugen auf der Welt – von Hausbooten über Katamarane bis hin zu exklusiven Segelyachten – legt auch intern großen Wert auf Frauenpower. Über die Hälfte aller Mitarbeitenden sind Frauen, auch auf C-Level-Ebene. Boataround arbeitet außerdem mit vielen professionellen Trainerinnen zusammen, die weibliche Crews auf die Skipper-Lizenz vorbereiten. „Wir glauben, dass der Segelsport aufgrund seiner eigenen Geschichte ein so männerdominierter Sport ist. In der Vergangenheit waren die Boote sehr schwer zu bedienen und Frauen wurden nicht als geeignet angesehen, diese Aufgabe zu übernehmen. Früher wurde dieses Hindernis zu einer Mentalität, die dazu führte, dass Frauen in den meisten Yachtclubs gar nicht zugelassen waren. Heutzutage hat sich der Wind gedreht.“ so Jana Escher, Co-Founderin von Boataround.

Segel sind für alle da

Segeln ist körperlich anstrengend – für viele Grund zur Annahme, dass es Frauen an genug Kraft mangeln würde. Wenn es mehr kleinere und handlichere Boote geben würde, würden mehr Frauen segeln. Doch stimmt das? Sicher, generell ist die durchschnittliche Frau nicht so stark wie der Otto Normal Mann, aber das ist nicht der Grund, warum es im Segelsport so wenige Frauen gibt. „Die Bedingungen beim Segeln sind für alle gleich, es versteht sich von selbst, dass man der Natur den gebührenden Respekt zollen muss, egal ob man ein Mann oder eine Frau ist. Natürlich hilft es, wenn man fit und stark ist, aber zum Glück gibt es neue Technologien, die vieles einfacher machen, wie zum Beispiel elektrisches Winden.“ so Jana Escher. Ein kultureller Wandel ist erforderlich, um weltweit einen signifikanten Anstieg von Seglerinnen zu verzeichnen.

Das Segelbusiness revolutionieren

Um einen positiven Wachstumstrend zu verbreiten, sollten Mädchen und junge Frauen ermutigt werden, ihre Ambitionen zu verwirklichen, anstatt ihre Begabung zu übersehen. Letztendlich werden sie mehr Vertrauen in ihre Fähigkeiten bekommen, wenn sie mehr Seglerinnen sehen und weibliche Vorbilder im Sport haben. Olympische Goldmedaillengewinnerinnen, leidenschaftliche Hobbyskipperinnen, die auf Social Media ihre Erfahrungen teilen oder Seglerinnen aus dem privaten Umfeld, die ihre Geschichten erzählen, können mehr Frauen zum Segeln ermutigen und als zukünftige Botschafterinnen des Segelsports für andere Mädchen und Frauen agieren. Die Menschen in der Segelwelt müssen aufhören, die Qualifikationen von Seglerinnen überwiegend zu unterschätzen. Es ist kein inhärenter Unterschied in der natürlichen Stärke, der die Kluft zwischen den Geschlechtern antreibt. Es ist der inhärente Unterschied, wie Frauen behandelt werden. „Der Prozess wird natürlich noch einige Zeit dauern, aber wir bei Boataround hoffen, dass wir eines Tages genauso viele Frauen wie Männer in dieser wunderschönen Welt des Segelns sehen werden!“, so Jana Escher.

Schippern in den sichersten Reiseländern für Frauen

Reisen in Frauengruppen oder Soloreisen als Frau sind derzeit sehr angesagt. Doch wohin reist man am besten als Touristin? Laut einer Studie von „Solo Female Travellers“ spielt für 73 Prozent aller alleinreisenden Frauen Sicherheit ein sehr großes Thema, weshalb die Wahl des richtigen Urlaubsortes von besonderer Relevanz ist. Boataround.com bietet verschiedene Wasserfahrzeuge in vielen der sichersten Reiseländer für Frauen an. Irland ist nicht nur geprägt von keltischen Ruinen und szenischen Landschaften, die auch als Kulisse für „Game of Thrones“ dienten, sondern auch das sicherste Land zum Reisen für Frauen*. Boataround bietet fast 200 verschiedene Boote zur Umsegelung der beliebten Küste dieses mythischen Landes. Portugal, Niederlande, Polen und Spanien, ebenfalls unter den Top 10 der sichersten Länder für Frauen, bieten insgesamt über 3.000 verschiedene Yachten, Segel- oder Hausboote, die nur darauf warten, von Frauen durch die heimischen Gewässer geführt zu werden.

Das pure Freiheitsgefühl

Boataround stärkt das Freiheitsgefühl. „Das Gefühl der Freiheit und des Abenteuers, wenn man segelt, ist unbezahlbar. Man fühlt sich gestärkt, bescheiden, ruhig und aufgeregt. In einfachen Worten – man fühlt. Der Wind und die Wellen lassen einen abschalten und den Alltagsstress vergessen. Wie gesagt, ein unbezahlbares Gefühl und ganz unabhängig vom Geschlecht. Wir von Boataround hoffen, dass immer mehr Frauen an Bord kommen, um dieses Gefühl zu erleben!“ so Jana Escher. Egal, ob Mann oder Frau, das Leben ist zu kurz, um nicht das Segel zu setzen.

*Die sichersten Reiseländer für Frauen wurden von der US-Firma Bounce, die weltweit Gepäckaufbewahrung anbietet, in einer aktuellen Studie ermittelt.

Über Boataround

Yachten online buchen – einfach gemacht! Das nach eigenen Angaben „Booking.com“ für Boote wurde 2016 von Jana Escher und Pavel Pribis gegründet und umfasst über 22.000 gelistete Boote in mehr als 75 Ländern. Im Mai 2022 wurde Boataround mit dem Platz 1 bei „Deutschlands Beste Online-Portale“ gekürt, einem Award des Deutschen Instituts für Service-Qualität und ntv, in der Kategorie Yachtcharter. Die weltweit führende Buchungsplattform für Boote besitzt die größte Auswahl an Wasserfahrzeugen auf der Welt. Das Angebot reicht dabei von Hausbooten über Katamarane bis hin zu exklusiven Segelyachten.

Pressemitteilung Boataround
Foto: Edgar Faust
auf Pixabay.com

- WERBUNG -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein