Harrislee: Großrazzia gegen Paketdienst Hermes

130
Benjamin Nolte

Seit den frühen Morgenstunden durchsuchen rund 280 Beamte von Bundespolizei, Zoll und Landespolizei Niederlassungen des Paktedienstes Hermes in Schleswig-Holstein. Etwa 50 Beamte riegelten am Vormittag das Depot in Harrislee bei Flensburg ab. Kein Mitarbeiter und kein Fahrzeug konnte das Gelände mehr verlassen.
Es geht um den Verdacht der gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusung von Ausländern. Mit gefälschten Ausweisdokumenten sollen Mitarbeiter aus Nicht-EU-Nationen eingestellt worden sein. Spezialisten von Zoll und Bundespolizei überprüften noch vor Ort alle Ausweisdokumente der Mitarbeiter auf Echtheit und Richtigkeit. Auch prüft der Zoll ob Mindestlohn gezahlt wurde und Sozialabgaben geleistet wurden.

Benjamin Nolte

Im Laufe des Vormittages beschlagnahmten die Einsatzkräfte diverse Aktenordner, unter anderem mit Lohn- und Krankenkassenabrechnungen. Ermittelt wird wohl gegen fünf Geschäftsführer von Hermes Niederlassungen. Auch außerhalb von Schleswig-Holstein sollen am Vormittag Depots von Paktetdienstleistern durchsucht worden sein.
Im Verlauf des Einsatzes in Harrislee wurden auch Einsatzkräfte der Landespolizei hinzugezogen, die die Verkehrstüchtigkeit der Paketfahrzeuge unter die Lupe nahmen. In der Vergangenheit fielen immer wieder Fahrzeuge auf, da gravierende technische Mängel eine Gefahr für Mitarbeiter und Unbeteiligte darstellen. Auch heute wurde mindestens ein Fahrzeug auf dem Gelände stillgelegt.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
130 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Saskia Ukat
7. Juni 2018 14:05

Gesa Bendixen

Kim-iona Peter
7. Juni 2018 14:06

Finn Baggendorf

Janina Müller-Wendt
7. Juni 2018 14:06

Vielleicht finden sie ja auch die fehlenden Paket Inhalte in den Depots!

Mona Sophie
7. Juni 2018 14:07

Matthias Petersen

Finn Jensen
7. Juni 2018 14:12

*das ist aber „überraschend“ ✨😃✨

Andrea Berg Speckenheuer
7. Juni 2018 14:16

Ist ja kein Wunder mit den Autos die sie fahren müssen.die fallen ja schon beim hin schauen auseinander

Daniela Friedrich
7. Juni 2018 14:16

Claudia Graemer

Pad Phoenix
7. Juni 2018 14:17

Ich nehme gerne den 55 Zoll Fernseher, wenn die den finden, der fehlt mir. 😀

Susanne Koegler
7. Juni 2018 14:18

Melanie Burmester Tanja Clausen

Melanie Burmester
7. Juni 2018 14:39

😂

Vanessa Mellinghaus
7. Juni 2018 14:24

Vera Hansen

Sunna Beu
7. Juni 2018 14:25

Annemarie Madaj 🙈

Annemarie Madaj
7. Juni 2018 14:33
Reply to  Sunna Beu

Ohjee. Zum Glück hab ich noch nicht versendet :/

Sunna Beu
7. Juni 2018 14:33
Reply to  Sunna Beu

Aber echt…..

Andreas Larsen
7. Juni 2018 14:27

Wird aber auch mal Zeit … wenn da nicht ein paar „ illegale „ dabei sind, wo dann !? Seit Monaten gibt’s es keinen Hermes Piloten mehr der zwei Worte geradeaus Deutsch spricht, geschweige denn versteht . Von den Kisten mit denen die rummballern fang ich erst gar nicht an …

Ela Kuhlmann
7. Juni 2018 14:51
Reply to  Andreas Larsen

Seit Monaten erst? Ich bin seit 1,5 Jahren erst zurück in Deutschland und hab seit dem nicht einen Fahrer gehabt der mehr als „Hallo Paket“ raus bekam ^^

Andreas Larsen
7. Juni 2018 15:05
Reply to  Andreas Larsen

Ela Kuhlmann ich wohn auf dem Land 😂😉

Ellen Berreth
8. Juni 2018 12:38
Reply to  Andreas Larsen

Hier in Stuttgart spricht auch nicht ein Hermesmitarbeiter Deutsch! Gilt auch für andere Paketdienste! Auf Fragen zucken sie mit den Schultern!

Julia Christina
7. Juni 2018 14:27

Sascha Rasmussen

Mandy Scheffler
7. Juni 2018 14:31

Alexandra Rosin guck mal

Jasmin Albrecht
7. Juni 2018 14:40

Heike Heimburger

Ingmar Brydda
7. Juni 2018 14:45

Gesa Cepunkt

Jenny Andresen
7. Juni 2018 14:45

Lisa Marie Bengs

Ulrike Jessen Dannien
7. Juni 2018 14:47

Uwe Kretschmann

Dennis Stiller
7. Juni 2018 14:57

Ines Panzer Ccris Paanzer Bianca Panzer

Marianne Harasim
7. Juni 2018 15:00

Deshalb kommt mein Paket heute nicht an…. 🙄

Aino Munke
7. Juni 2018 17:55

Ich habe gestern noch scheinbar Glück gehabt! Meins kam noch an! Glück gehabt! 😘

Luca Gniosdorz
7. Juni 2018 15:00

Falk Gniosdorz

Melanie Honeymoon
7. Juni 2018 15:01

Drecksverein….meiner Schwiegermutter sind sie ins Auto gekachelt und abgehauen.den Zaun haben sie schon mitgenommen mit dem Wagen….pissverein …..

Gerda Clemens
7. Juni 2018 16:46

Das ist aber ein Wortschatz 👎👎

Melanie Honeymoon
7. Juni 2018 19:57

Gerda Clemens Entschuldigung:schmutzverein,rein gefahren und Urinclub…..besser?

Kiki Dwo
7. Juni 2018 15:06

Katha Schneider

Gundula Gundi
7. Juni 2018 15:07

Klingt aber übel 🙁

Kiki Dwo
7. Juni 2018 15:08

Katha Schneider

Katha Schneider
7. Juni 2018 15:11

Holger Schneider

Horst Eggebrecht
7. Juni 2018 15:14

Das wurde aber auch mal Zeit den Verein genauer unter die Lupe zu nehmen

Jürgen Petersen
7. Juni 2018 15:14

Welche Spedition ist das.?

Flensburg Journal
7. Juni 2018 15:43

Steht oben in der Überschrift: Hermes

Jürgen Petersen
7. Juni 2018 15:57

Ich meinte der Supunternehmer.! Wer ist das.?

Christian Stasiak
7. Juni 2018 18:30

Hermes, steht oben.

Jürgen Petersen
7. Juni 2018 20:11

Hermes ist kein Supunternehmer.! Die Spedition oder die Firma in Flensburg Harrislee möchte ich wissen.!?

Holger Petersen
7. Juni 2018 15:18

Fenja Trohl
Melanie Asmussen

Heike Heimburger
7. Juni 2018 15:19

Jasmin Johannsen

Nina Meyhoff
7. Juni 2018 15:24

Kevin Meyhoff

Christina Behle
7. Juni 2018 15:33

Romina Zilli wenn du noch ein Paket suchst, dann war’s das jetzt

Yvonne Christiansen
7. Juni 2018 15:38

Marcus Christiansen 🙈🙈

Stephan Eder
7. Juni 2018 15:50

komisch…? 🤣

Ccris Paanzer
7. Juni 2018 15:53

Endlich!!!!

Kerstin Baramsky
7. Juni 2018 15:54

Wir hatten des Öfteren Hermes-Boten im Dorf, die kaum Deutsch sprechen und lesen konnten und Schwierigkeiten hatten, die Strassen und Häuser zu finden, nicht zu erwähnen dasPaket-Chaos im Lieferwagen, z.T. gar keine offiziellen Hermes-Wagen, sondern irgendwelche Transporter.

Markus Kord-to-Krax
7. Juni 2018 18:05

Es gibt auch keine offiziellen Hermes Wagen. Es sind alles Subunternehmer die für Hermes fahren.

Rüdiger Sprick
7. Juni 2018 18:55

Wir hatten mal einen Hermes-Boten, der sprach recht gut Deutsch und erzählte auf Nachfrage frei heraus, dass er aus Ägypten käme und eigentlich studieren wollte.

Roman Ferjan
7. Juni 2018 20:57

Es gibt sehr wohl offizielle Hermes Wagen, vor ein paar Jahren wenigstens noch. Ich war selbst Subunternehmer in Hamburg und als nicht Festangestellter bekommt man die Touren, die sich nicht rechnen, moderne Sklaverei eben.

Julia Ortmann
7. Juni 2018 16:02

Die fahren mit privatem Wagen. Pakete sind einfach auf Hntersitze und im Koffer raum geschmiessen.

Manfred Kohnle
7. Juni 2018 16:51
Reply to  Julia Ortmann

Rede nicht so ein Stuss

Jasmin Stäcker
7. Juni 2018 17:11
Reply to  Julia Ortmann

Redet sie gar nicht! Ist bei uns auch der Fall

Benni D Möschke
7. Juni 2018 17:42
Reply to  Julia Ortmann

Sieht man öfter . Boten mit normalem Pkw und dann voll mit Paketen

Markus Kord-to-Krax
7. Juni 2018 18:03
Reply to  Julia Ortmann

Leider keine Seltenheit. Hab ich auch schon öfter gesehen.

Jan Hoevelborn
7. Juni 2018 18:17
Reply to  Julia Ortmann

Manfred Kohnle wenn man keine Ahnung hat……..

Gesa Knutzen
7. Juni 2018 18:58
Reply to  Julia Ortmann

In der nordstadt kommt seit Wochen einer in einem alten Ford.. Sehr wahrscheinlich sein eigener.. Wenig deutsch Kenntnisse… Also kein Stuss 🙂

Julia Ortmann
7. Juni 2018 19:25
Reply to  Julia Ortmann

Manfred Kohnle ich habe es gesehen und sogar den Fahrer gefragt ob es sein privaten Wagen. Genau mit altem silbernem Ford

Peter Hagge
7. Juni 2018 22:13
Reply to  Julia Ortmann

der Ford ist kaputt, der gute Mann hat ein neues Auto

Kay Engelhardt
7. Juni 2018 16:20

Paddy Thomsen

Neu Flo
7. Juni 2018 16:39

Jetzt weiss ich wo meine pakete sind:(

Jennifer Jennifer B. Bartholmei
7. Juni 2018 16:43

Thomas Mühler

Rebekka Seehusen
7. Juni 2018 17:00

Anni Je 😄🙈

Tom Höfer
7. Juni 2018 17:04

Janine Bialluch

Jule Greve
7. Juni 2018 17:11

Lydia

Lydia Ott
7. Juni 2018 19:57
Reply to  Jule Greve

Krass 😳

Michael Reske
7. Juni 2018 17:15

Es wird Zeit das den Grossen Logistik Unternehmen das Handwerk gelegt wird…. nur leider wird das von der Politik nicht in Erwägung gezogen

Niklas Asmus
7. Juni 2018 17:16

Peter Schlue

Ayhan Birsen
7. Juni 2018 17:22

Als nächstes ist die Deutsche Bundes Post dran 😉
Alles ist Schuld der Deutschen Politik: Mindeslohn und danpingpreiße alles billiger

Wenke Dercks
7. Juni 2018 17:53
Reply to  Ayhan Birsen

Nur so als Info, bevor einer angreift… dumping…

Wiebke Engelmann
7. Juni 2018 19:03
Reply to  Ayhan Birsen

Wenke Dercks Danke 🙈

Sidney Dio Saager
7. Juni 2018 22:42
Reply to  Ayhan Birsen

Also ich hatte damals bei der Post 11.50 die Stunde.

Markus Geist
7. Juni 2018 23:56
Reply to  Ayhan Birsen

Bundespost, Bundesbahn, D-Mark, DDR…

Zeki Coskun
8. Juni 2018 0:20
Reply to  Ayhan Birsen

😂😂 Wenke Dercks hat dir den Arsch gerettet.. meintest du Pingpong Preise? 😂😂😂😂

Lisa Wiemken
7. Juni 2018 17:39

Arne Wiemken

Irina Vorrat
7. Juni 2018 17:49

Evi Vorrat

Ralf Jensen
7. Juni 2018 18:05

Otto find ich gut! Das ein deutscher Unternehmer aus Hamburg seine Pakete 📦 mit Subunternehmen versendet die rotte Autos haben und die Waren noch nach 20 Uhr ausliefern 😡!!!
Kannst man nicht unterstützen !!!!!!!!

Roman Ferjan
7. Juni 2018 21:01
Reply to  Ralf Jensen

Kannst man nicht unterstützen, soso. Warst du denn schon als Subunternehmer tätig? Und weißt du was für ein hartes Geschäft das ist?

Sascha-Michael Prestin
7. Juni 2018 18:11

Weshalb sendet unsere Bevölkerung mit diesen Paketdienst wenn Ihr das alles wisst.
Jeder der Hermespaketdienst in anspruch nimmt, gönne ich mindestens 1Woche arbeiten bei denen für diesen Hungerlohn (pro Paket) 😉

Ingo Pfaff
7. Juni 2018 18:21

Leider sind das die Onlineshops, man hat keine Wahl, ich würde auch 2€ mehr bezahlen wenn’s mit DHL ginge

Sascha-Michael Prestin
7. Juni 2018 18:30

Wer nicht mit der Firma liefert die ich will, dann kaufe ich dort nicht!
Das gleiche mit dem onlineshoppen.
Wenn wir weiter Innenstädte mit Geschäften möchten, sollte der Anteil des Onlineshoppen nicht mehr zu nehmen

David Berndt
7. Juni 2018 21:07

Das bekommt man ja meistens erst mit wenn man die lieferscheinnummer bekommt. Ich wäre dafür dass die Anbieter einem immer selbst die Möglichkeit lassen mit welchem Dienst das kommen soll. Von mir aus auch mit preisunterschieden.

Inka Erdmännchen
8. Juni 2018 6:29

Ingo Pfaff einfach dort nicht mehr bestellen ,und kurze E-Mail schicken um zu erklären WARUM man dort nicht mehr bestellt

Inka Erdmännchen
8. Juni 2018 6:30

David Berndt dann nachfragen über welchen Anbieter versendet wird