„Erzählwege“ – Geschichten im Freien

In einer Zeit, in der Öffnungen im Kulturbereich nur sehr begrenzt möglich sind, laden Bibliotheken zu Begegnungen im Freien ein – auf „Erzählwegen“. Die Idee wurde von der Büchereizentrale Schleswig-Holstein mit Fördermitteln des Landes Schleswig-Holstein entwickelt. In Flensburg kann der landesweit erste „Erzählweg“ mit Geschichten entdeckt werden, die Kinder im Park gefunden und geschrieben haben.

In Flensburg ist Anfang April in einem kleinen Park der erste fest installierte „Erzählweg“ im Land entstanden, der zu Fuß zwischen Waitzstr. 3 und 5 zu erreichen ist. Eine vierte Klasse der UNESCO Projekt-Schule Flensburg Weiche hat den Park für einen „Baumzauber-Workshop“ im Freien genutzt, bei dem die Kinder sich gemeinsam mit den Autorinnen Susanne Orosz und Nadia Malverti fantasievoll mit den alten Bäumen vertraut gemacht haben. Der Draußentag wurde in Kooperation mit der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, dem Bücherbus der Stadtbibliothek Flensburg und der „Brücke Flensburg“ realisiert. Die dabei entstandenen Kurztexte und Bilder präsentierten die Schülerinnen und Schüler Anfang Mai bei einer Ausstellungseröffnung in Nachbarschaft der Bäume. Anschließend sind die Workshop-Ergebnisse für mehrere Wochen an zwei öffentlichen Orten zu sehen: auf dem „Erzählweg“ in der Waitzstraße und in der Stadtbibliothek Flensburg.

„Erzählwege“ sind ein variabel einsetzbares, speziell für das Projekt entwickeltes Ausstellungskonzept der Büchereizentrale mit fest installierten Lesepulten oder flexibel nutzbaren Wechselrahmen. Es öffnet Bibliotheken in ganz Schleswig-Holstein kreative Möglichkeiten, um immer wieder neue Themen und Geschichten zu präsentieren und mit verschiedenen Aktionen zu begleiten, die Jung und Alt zum Mitmachen, Gestalten und gemeinsamen Entdecken unter freiem Himmel animieren. Vielfältig gestaltete Wegstationen mit Bildern und Texten – in Parks oder Höfen, verteilt auf Schaufenster oder als besondere Akzente bei einer Veranstaltung – bringen Menschen in Bewegung und wieder in Kontakt zueinander und ermöglichen einen lebendigen Austausch mit ihrer Umwelt.

„Erzählwege verbinden verschiedene Facetten der Illustrationskunst mit Poesie und Geschichten für Große und Kleine. Vor allem aber öffnen sie Chancen für neue Kooperationen und Mitgestaltungsmöglichkeiten vor Ort: Sie schaffen einen besonderen Rahmen, um z.B. die kreativen Ergebnisse eines Workshops im öffentlichen Raum zu präsentieren und dabei zu Begegnungen und Gesprächen anzuregen“, erklärt Projektverantwortliche Susanne Brandt aus der Büchereizentrale Schleswig-Holstein anlässlich des Projektstarts. „Auf diese Weise können sich interessante Verbindungen ergeben, z.B. zwischen Umweltwahrnehmung und Kunsterlebnissen an der frischen Luft oder gemeinschaftlichem Tun und individuellem Entdecken.“

Den ganzen Sommer über sind weitere Kooperationen, Aktionen und Workshops mit „Erzählwegen“ im ganzen Land geplant: Die „Brücke Flensburg“, die in guter Nachbarschaft mit der Büchereizentrale die Nutzung des kleinen Parks in der Waitzstraße ermöglicht hat, plant für September in Flensburg einen Comic-Workshop mit Kim Schmidt, der dann zu einer neuen Ausstellung im Freien führen wird. Der Workshop „Baumzauber“ mit Susanne Orosz und Nadia Malverti findet in den nächsten Wochen in weiteren Bibliotheken in Schleswig-Holstein statt. Der Verein Tontalente aus Lübeck wird als Kooperationspartner eine Aktion mit digitalen Elementen auf einem „Erzählweg“ im Lübecker Raum umsetzen.

Ermöglicht werden die kreativen Gestaltungs- und Begegnungsmöglichkeiten dieses landesweiten Projekts mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein im Rahmen der Förderung von Innovationen in Öffentlichen Bibliotheken.

Weitere Informationen unter: www.erzaehlwege.de

Pressemitteilung Büchereizentral Schleswig-Holstein
Bild: Büchereizentrale Schleswig-Holstein

0 0 vote
Article Rating
- WERBUNG -
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments