Stein-Anschläge auf Autobahn 7 bei Flensburg – Autofahrerin schwer verletzt

30
Foto:Benjamin Nolte

Angst und Schrecken am Dienstagabend auf der Autobahn 7 zwischen der dänischen Grenze und der Anschlussstelle Tarp. Zwischen 22 und 22.30 Uhr gingen in der Leitstelle der Polizei mehrere Notrufe ein. Anrufer berichteten, dass Unbekannte große Steine von Autobahnbrücken nahe der dänischen Grenze auf Höhe der Gemeinde Handewitt und wenige Kilometer weitere auf Höhe der Ortschaft Barderup auf fahrende Autos werfen. Ein Großaufgebot der Polizei rückte aus, Rundfunkdurchsagen sollten Autofahrer warnen. Für eine Autofahrerin kam die Warnung zu spät. Sie war mit seinem BMW aus Dänemark kommend in Richtung Flensburg unterwegs, als ein großer Stein die Windschutzscheibe traf. Die Frontscheibe zersplitterte, die Fahrerin konnte ihren Wagen rund 200 Meter nach der Brücke stoppen. Der Stein wurde durch das Bremsmanöver in den Grünstreifen zwischen den beiden Richtungsfahrbahnen geschleudert.
Geworfen wurde der Stein mit rund 40 Zentimeter Durchmesser von der Autobahnbrücke zwischen Ellund und Gottrupel. Die Autofahrerin wurde bei dem Anschlag schwer verletzt. Sie wurde nach einer Erstversorgung durch den alarmierten Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung in die Notaufnahme gebracht. Sie erlitt schwere Verletzungen, hatte offenbar aber großes Glück, dass sie den Anschlag überlebt hat.
Bereits zuvor sollen ein oder mehrere Steine von der Autobahnbrücke nahe der Ortschaft Barderup auf die A7 geworfen worden sein. Beide Anschlagsorte sollen in Zusammenhang miteinander stehen.
Mit diversen Streifenwagen aus der Region und etlichen zivilen Einsatzfahrzeugen fahndete die Polizei im Umfeld der Autobahnbrücken nach den Tätern. Bei der Suche nach den Tätern und den Tatwerkzeugen wurde auch ein Diensthund der Polizeidirektion Flensburg eingesetzt.
Während der Rettungsarbeiten, der Fahndung und der Spurensicherung musste die Autobahn 7 zwischen der dänischen Grenze und der Anschlussstelle Flensburg/Harrislee für vier Stunden voll gesperrt werden. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau bei der Einreise nach Deutschland.
Gegen 2.30 Uhr konnte die Sperrung der Autobahn aufgehoben werden.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
30 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kirstin Hald
9. Mai 2018 10:12

Dennis Stadie😱

Maren Sylle
9. Mai 2018 10:18

Gute Besserung an die Verletzte. Danke an alle Rettungskräfte ❤
Hoffentlich werden die Idioten gefunden 😠

Frauke Wichmann
9. Mai 2018 10:19

Was für eine dämliche Handlung. Ich kann das nicht verstehen. 😕 Das müssen Hirnlose Menschen sein. Könnte man die Brücken nicht mit Kameras versehen!!! Alles wird überwacht…warum nicht die Brücken? Ich hoffe das die Dame sich schnell erholt. Den Täter sollte man Steinigen. 😐😳

Stephan Reichelt
9. Mai 2018 10:26

Hoffentlich kriegen Sie das Schwein😡

Ingeborg Reimann
9. Mai 2018 10:32

Schweine machen so etwas nicht, nur die Rasse: MENSCH

Britta Detlefsen
9. Mai 2018 10:38

Die nehmen den Tod von Menschen in Kauf. Das gehört schwer bestraft. Solche Leute prahlen sicher damit. Hoffe alle Freunde und Angehörigen gehen dann zur Polizei.

Inge Krug
9. Mai 2018 13:04

den Tod billigend in Kauf zu nehmen, bedeutet fuer mich schon Mordversuch…..demnach sollte die StA auch den faelligen Strafantrag stellen, sobald sie den Taeter gefasst haben.

Britta Detlefsen
9. Mai 2018 13:07

Sehe ich genauso. So etwas heimtückisches. Ist Mordversuch für mich

Karla Klentz
9. Mai 2018 10:42

ab in den Knast

Yvonne Petersen-Fischer
9. Mai 2018 10:44

Traurig nun ist es hier soweit. Ich weiß warum ich nicht gerne Autobahn fahre

Yvonne Petersen-Fischer
9. Mai 2018 10:44

Gute Besserung den BMW fahrer

Jutta Claus
9. Mai 2018 10:51

Unfassbar…was geht in solchen Menschen nur vor sich 😔….alles Gute für die Verletzte Person.

Maike Teegen
9. Mai 2018 10:54

Björn unmöglich…Pass bloß auf wenn du auf der Bahn bist

Björn Teegen
9. Mai 2018 11:15
Reply to  Maike Teegen

Gott was bescheuerte Menschen. Es wird doch immer schlimmer hier in Deutschland. Ich werde aufpassen mein Schatz! 😘

Nana Schewski
9. Mai 2018 11:23

Schon wieder? Diese Brücken müssen videoüberwacht werden…Gute Besserung für die Autafahrerin….

Vanessa HA
9. Mai 2018 11:37

Unfassbar !!!!!!!

Karo Vanomi
9. Mai 2018 11:56

Ich frag mich wie gestört müssen manche sein um sowas zumachen 😡

Wiebke Doll
9. Mai 2018 12:15

Da fehlen einem die Worte! 😤

Hans Barthel
9. Mai 2018 12:55

Das ist versuchter Totschlag.

Sebastian Basti Radig
9. Mai 2018 14:59
Reply to  Hans Barthel

Falsch,das ist versuchter Mord und gehört auch so bestraft 😠

Sinem Do
9. Mai 2018 16:08

Das passiert wenn man dumm ist und dazu auch noch langweile hat, einfach nur assozial mehr nicht…!

Kati Tinki Richert
9. Mai 2018 18:20

Wenn ich so jemanden bei sowas nur erwischen sollte oh oh !!! Man man gib es überhaupt noch Leute mit mehr Hirn,denke mitlaweile 70% ohne Rest 30 mit es wird immer schlimmer !! Was hat man von Sowas ,das kann doch keine Langeweile sein !! 😫

Guenter Christiansen
9. Mai 2018 21:29

Das ist ein versuchter Mord der oder die Täter gehören in den Knast

Sven Erik
9. Mai 2018 21:44

Der muss bestimmt in der Nähe Wohnen

Bärbel Schmidt
9. Mai 2018 21:46

So etwas krankes

Maloli Tschau
10. Mai 2018 8:26

Was gibt’s nur für Leute, ohne über die Folgen nachzudenken, so eine Sch… machen! Hoffe nur das die Fahrerin wieder ganz gesund wird!! Das der/die Täter gefasst werden, aber das wird wohl nichts…
Aufklärung über die Folgen und härtere Strafen, ist vielleicht ein Ansatz!

Andy Wehking
10. Mai 2018 14:14

Schwanz ab

Mathias Herrmann
10. Mai 2018 16:48

Gute Besserung. Und hoffentlich werden diese verrückten geschnappt.

Stefan Andresen
10. Mai 2018 23:09

Alter Verwalter! Erwischen und nie mehr rauslassen!!!!

Micchael Kuster
13. Mai 2018 0:40

Gute Besserung den Verletzten .