Mobiler Escape-Room macht Station in Flensburg

Wie kann die biobasierte Gesellschaft der Gegenwart und der Zukunft aussehen? Darum geht es bei dem mobilen Escape-Game „BioEconomyNow!“, der vom 01. bis 03. Oktober 2021 in dem Flensburger Science Center Phänomenta gespielt werden kann. Das Spiel versetzt Teams auf den fiktiven Planeten Horizon, der vor der Umweltzerstörung und Ressourcenausbeutung durch den mächtigen Alpha-Rat gerettet werden soll. 45 Minuten Zeit haben die Spielenden, um Horizon auf Bioökonomie umzustellen. Dabei müssen Rätsel gelöst sowie Umwelt, Wirtschaft und Bevölkerung von Horizon berücksichtigt werden. 

Das Spiel richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren, Erwachsene sowie Familien und kann in Teams von 2 bis 8 Personen gespielt werden. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Anmeldung erfolgt über die Website der Phänomenta oder direkt vor Ort.

Horizon hat schon vor längerer Zeit das globale Ölfördermaximum überschritten. Die Regierung, der Alpha-Rat, blockiert jedoch die nötigen globalen Veränderungen hin zu einer mineralölfreien Gesellschaft. Die Teams übernehmen die Rolle einer Umweltgruppe, welche die gesellschaftliche Umstellung auf eine biobasierte und nachhaltige Wirtschaftsweise zum Ziel hat. Nach monatelanger Undercover-Arbeit ist es gelungen, in die Planungszentrale des Alpha-Rats einzudringen. Hier kann das Team die Planungsunterlagen für das kommende Wirtschaftsjahr umstellen. Soll der Müll beispielsweise durch den Einsatz von Mikroorganismen abgebaut werden? Oder doch in Deponien gelagert werden? Es bleibt nur wenig Zeit, bis der Sicherheitsdienst das Eindringen des Teams bemerken und die Zentrale schließen wird.

Spielerisch werden Auswege aus einer ressourcen-fressenden, mineralölbasierten Wirtschaft gesucht. Das Escape-Game soll Ideen, Inhalte und Fragestellungen der Bioökonomie vermitteln. Ein Betreuungsteam begleitet die Teilnehmenden im Anschluss an das Spiel, um das Erlebte zu reflektieren. BioEconomy Now! ist ein gemeinsames Projekt von Wissenschaft im Dialog (WiD) und dem Haus der Wissenschaft Braunschweig und wird im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2020|21 – Bioökonomie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Pressemitteilung Phänomenta Flensburg
Bild: Sina Metz

0 0 votes
Article Rating
- WERBUNG -
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments