Die bundesweit laufenden Warnstreiks der Gewerkschaften des öffent““lichen Dienstes werden am Mittwoch, den 19. März  auch die Stadtverwaltung und das Technische Betriebszentrum – Anstalt öffentlichen Rechts (TBZ) betreffen.

Am Mittwochmorgen wird voraussichtlich ein Teil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Arbeit niederlegen und damit einem Aufruf der Gewerkschaften ver.di und KOMBA zu einem ganztägigen Warnstreik folgen. Betroffen von den Arbeitsniederlegungen werden bei der Stadtverwaltung insbesondere die publikumsintensiven Bereiche wie das Bürgerbüro sein. Es wird daher empfohlen, die Dienststellen im Rathaus nur in dringenden Fällen aufzusuchen.







Im TBZ werden sowohl die operativen Bereiche unter anderem mit Abfallabfuhr, Straßenreinigung, und Grünflächen““pflege, aber auch das Kundenzentrum in der Schleswiger Straße 76 betroffen sein.

Das Kundenzentrum ist bemüht, die Erreichbarkeit im gewohnten Umfang zu gewährleisten.

Bei der Abfallabfuhr ist vorgesehen, die Abholung der nicht geleerten Behälter für Restmüll, Bioabfall sowie Papier und Pappe am Donnerstag nachzuholen. Die weiteren Touren verschieben sich dadurch jeweils um einen Tag.

Die Sperrmüllabfuhr soll wie geplant durchgeführt werden. Die Recycling-Höfe Schleswiger Straße und Lornsendamm sind geschlossen. Der Re-Hof Kauslundhof wird wegen des Streikes nicht öffnen.

(Quelle: Stadt Flensburg)

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Region

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Umnutzung des Stadtspeichers Harniskai 22

Flensburg. Das Silogebäude wurde im Rahmen der Anlage des Freihafens 1923 nach einem Entwu…