Im Rahmen der FlensburgAktiv-Woche veranstaltete die Verkehrswacht Flensburg e. V. gemeinsam mit den Omnibusbetrieben Aktiv-Bus, Gorzelniaski und Hansen-Borg einen Informationstag rund um das Thema „Mobil bleiben, aber sicher“ mit dem Schwerpunkt Bus fahren auf dem Südermarkt. Viele interessierte kamen, um das Angebot wahrzunehmen.

Mit drei Bussen, darunter ein Bus mit einem Rollstuhllift (aus der Flotte des Omnibusbetriebes Hansen-Borg in Handewitt) und nachgebauten Haltestellen konnte das ein- und aussteigen mit dem Rollator oder dem Rollstuhl geübt werden. Hilfestellung gab es dabei von erfahrenen Busfahrern und den Präventionsexperten der Verkehrswacht Flensburg e. V. Bei dem einen oder anderen gab es ein deutliches Aha-Erlebnis, wie die Fahrt mit dem Omnibus einfacher wird. Besonders die Punkte „sicheren Halt im Bus verschaffen“ und das Aussteigen gehören zu den Hauptunfallpunkten.











Wer im Linienbus auf dem Rollator Platz nimmt, hat einen erhöhten Schwerpunkt und läuft daher schneller Gefahr beim Anfahren oder Abbremsen zu stürzen. Sicherer ist es, sich auf einen der Plätze (Notsitze) an den Kinderwagenplätzen zu setzen und die Gehhilfe abgebremst vor sich zu stellen. Beim Aussteigen sollte der Fahrgast mit Rollator grundsätzlich rückwärts den Bus verlassen. Hier liegt die Gefahr darin, dass beim vorwärts aussteigen die Vorräder zwischen Bus und Bordstein geraten können und sich verkeilen beziehungsweise dass sich der Fahrgast auf diesem Weg überschlägt.

Die Verkehrswacht Flensburg e. V. bietet solche Trainings regelmäßig im Rahmen der Verkehrserziehung und Unfallprävention an. Bei der Verkehrswacht gibt es, auch nach dem Wegfall bei der Polizei, weiterhin ein verkehrserzieherisches Angebot. Informationen hierzu können auf www.verkehrswacht-flensburg.de nachgelesen oder über die Kontaktseite abgefragt werden.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Was braucht ein engagiertes Miteinander in Flensburg?

Flensburg. Wie möchten Flensburgs Einwohnerinnen und Einwohner miteinander leben? Was mach…