Jurij Shatunov

Er gehört zu den wenigen Idolen von Millionen Menschen, die im Laufe der Zeit seine Fans weder durch Veränderungen in ihrem Äußeren noch in ihrem Schaffen enttäuscht haben. Es ist immer noch die gleiche junge Stimme und er singt nach wie vor über die ewigen Themen der Liebe, die das Herz bewegen. Und auch wie früher füllt Jurij Shatunov die Konzertsäle mit seinem begeisterten Publikum. Das sind alte Hits, mit denen mehrere Generationen aufwuchsen, aber auch neue moderne Lieder, die Sie beim Auftritt der Legende der russischen Pop-Musik erwarten! Kommen Sie, um das Beste von Jurij Shatunov zu hören und in die Atmosphäre der Jugend und der Romantik einzutauchen. „Weiße Rosen“, „Der rosarote Abend“, „Graue Nacht“ – das sind Lieder, ohne die jedes Konzert von Jurij Shatunov undenkbar wäre.
So. 01.11.2015 • 19:00 Uhr
Deutsches Haus Flensburg







1. Sinfoniekonzert

Richard Strauss: Don Juan, Tondichtung für großes Orchester, op. 20
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 7 E-Dur
Mit zwei klanggewaltigen Meisterwerken eröffnen GMD Peter Sommerer und das Schleswig-Holsteinische Sinfonieorchester die neue Konzertsaison. Bei der Uraufführung seiner Tondichtung für großes Orchester „Don Juan“ war Richard Strauss gerade einmal 25 Jahre alt – und doch gelang es ihm mit diesem Werk schon, den „Dunstkreis“ einflussreicher Kollegen, zum Beispiel Richard Wagners, zu verlassen. Der Grundstein für opulente Klangbilder und farbenreiche Orchestersprache war gelegt. Seien Sie gespannt, wie Strauss sowohl den kraftvollen Charmeur als auch die anmutige Verführte musikalisch gezeichnet hat… Auch Anton Bruckner stand bekanntlich unter dem Einfluss Wagners. Dass dieser 1883 schwer krank in Venedig weilte, erschütterte Bruckner, und noch ehe er das Wagner gewidmete Adagio seiner 7. Sinfonie beenden konnte, verstarb sein Vorbild. Die übrige Sinfonie zeigt sich ganz und gar lebensbejahend. Bruckners in diesem Werk einmal mehr unter Beweis gestellter melodischer Einfallsreichtum verhalf dem Komponisten zu bis dahin noch nie dagewesenem Erfolg.
Dirigent: Peter Sommerer; Konzerteinführung um 18:45 Uhr
Mi. 04.11.2015 • 19:30 Uhr
Deutsches Haus Flensburg

Ludwig Güttler & Friedrich Kircheis

Meisterkonzert für Trompete und Orgel
Er ist ein Meister der klassischen Trompete, Dirigent, der Gründer von drei Orchestern, Musikwissenschaftler und Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden, für deren Wiederaufbau er sich jahrelang intensiv einsetzte und voller Leidenschaft in aller Welt warb: Ludwig Güttler. Zusammen mit seinem kongenialen Orgelpartner Friedrich Kircheis spielt Güttler Werke von J.S. Bach, D. Buxtehude, H. Purcell, J.B. Loeillet, P. Vejvanovski und J.G. Walther, (Änderungen vorbehalten).
Trompete und Orgel – das ist immer wieder aufs Neue eine Klangkombination von besonderem Reiz. Der strahlende Klang des Blechblasinstrumentes verschmilzt ganz wunderbar mit den Tönen der so wandelbaren „Königin der Instrumente“. Der Name Ludwig Güttler ist ein Begriff für meisterhafte Trompeten- und Hornkonzerte. Kein Wunder also, dass der sächsische Großmeister stets vor ausverkauften Kirchen und Konzertsälen musiziert.
Als Solist auf Trompete und Corno da caccia zählt der Maestro zu den erfolgreichsten Virtuosen der Gegenwart.
Sa. 07.11.2015 • 17:00 Uhr
St. Marien zu Flensburg

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Veranstaltungen

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Zirkus Charles Knie kommt – Europas Top-Zirkus zu Gast in Flensburg

Der in Monte Carlo im Jahre 2017 preisgekrönte Zirkus Charles Knie kommt zu einem Gastspie…