Es tut sich was im Spuk-Gemäuer!

Öffentlichkeitsbeteiligung vor Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens







Flensburg. Am 7. Januar steht die Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens für die Umnutzung des ehemaligen Marinelazaretts bzw. Klinik Ost zur Entscheidung im Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung an. Vor der Entscheidung wird der Öffentlichkeit Gelegenheit gegeben, bis zum 2. Januar Äußerungen zu diesem Vorhaben vorzubringen. Nähere Informationen gibt es im Internet unter http://www.flensburg.de/bauen-wohnen/aktuelle-bauanfragen/marinelazarett/index.php oder direkt bei der Stadt- und Landschaftsplanung im Technischen Rathaus, Am Pferdewasser 14.

©  Renate Kalloch  / pixelio.de
© Renate Kalloch / pixelio.de

Das seit Schließung der Klinik Ost nicht mehr genutzte Hauptgebäude des 1907 gebauten Marinelazaretts soll durch Abbruch der in den 1960er-Jahren vorgenommen Ergänzungen in den ursprünglichen Zustand zurückgebaut werden. Als Nutzung sind eine Physiotherapiepraxis und 25 seniorengerechte Wohnungen vorgesehen.

Seitens der Gemeinde muss das gemeindliche Einvernehmen erteilt werden, mit dem festgestellt wird, dass das Vorhaben sich nach §34 Baugesetzbuch in die nähere Umgebung einfügt.

Die Verwaltung empfiehlt die Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens.

(Quelle: Stadt Flensburg)

Schön zu sehen, dass auch in diesem Falle alte Bausubstanz erhalten werden soll. Dieser wichtige Trumpf sollte in Flensburg nicht vernachlässigt werden, denn in Zeiten der Glasbauten und Gebäudewürfel sind die Altbauten eine Erholung fürs Auge.

 

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Region

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Umnutzung des Stadtspeichers Harniskai 22

Flensburg. Das Silogebäude wurde im Rahmen der Anlage des Freihafens 1923 nach einem Entwu…