Der Hauptausschuss der Stadt Flensburg hat auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die vorhandenen traditionellen maritimen Veranstaltungen am Flensburger Hafen weiter aufzuwerten.

Der Ausschuss war sich einig, dass im Laufe eines Jahres eine Vielzahl von etablierten qualitativ sehr hochwertigen Veranstaltungen am Flensburger Hafen durchgeführt wird. Hierzu zählen u.a. die Apfelfahrt, die Rumregatta, Dampfrundum, aber auch die Hofkultur und folk Baltica. Diese Veranstaltungen verfügen nach Einschätzung des Ausschusses über ein hohes Maß an Authentizität und einen weitreichenden Bekanntheitsgrad. Die Veranstaltungen verkörpern Flensburg, seine maritime Geschichte und sein Lebensgefühl in außerordentlichem Maße und sind eine gute Visitenkarte für die Fördestadt.







Ziel ist es nun, eine dieser Veranstaltungen, die bereits über ein weitgehendes Alleinstellungsmerkmal verfügen noch weiter zu qualifizieren. Diese soll dann im Jahr 2016 im Rahmen der Mittel, die bisher für die Nautics bereit gestellt wurden, gefördert werden. Hierzu sind die Veranstalter aufgefordert, entsprechende Konzepte einzureichen, die vom Ausschuss für Kultur und Tourismus inhaltlich begutachtet werden.

Ab dem Jahr 2018 soll erneut über die Mittelvergabe entschieden werden.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Region

3
Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Arthur Archie BothmannMark BrandtMaike Karrasch Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Maike Karrasch
Gast

Wird aber auch langsam mal Zeit!!!!

Mark Brandt
Gast

Sehr gut da wird endlich nach gedacht!

Arthur Archie Bothmann
Gast

Wie kann man auf eine Großveranstaltung wie die „Nautics“ verzichten. Eine derartige Veranstaltung für eine Hafenstadt wie Flensburg ist doch der Hammer. Toll, jetzt gibt es die Nautics vermutlich in Kiel. Andere Städte sind bestimmt offener und würden sich über so ein Event freuen und es unterstützen, hier nicht !

Auch interessant

Umnutzung des Stadtspeichers Harniskai 22

Flensburg. Das Silogebäude wurde im Rahmen der Anlage des Freihafens 1923 nach einem Entwu…