Initiative gegen Einbruch und Sachbeschädigung

Die dunkle Jahreszeit bringt leider nicht nur weihnachtliche Feststimmung mit sich, sondern ruft auch häufig Einbrecher auf den Plan. Die Stadt Flensburg, vertreten durch den Fachbereich Vermögen, hat deshalb nun eine Initiative ergriffen, um das Risiko von Einbrüchen und Sachbeschädigungen an städtischen Liegenschaften zu minimieren.







Ab sofort wird deshalb eine regelmäßige Bewachung der öffentlichen Gebäude erfolgen, damit ungebetene Gäste fern gehalten werden. Hintergrund ist u.a. eine Warnung der Flensburger Polizei, die darauf aufmerksam gemacht hat, das auch in diesem Jahr mit einer erhöhten Zahl von Einbrüchen um die Weihnachtszeit herum zu rechnen ist.

„Wir versprechen uns von der Maßnahme, dass die immer wieder auftretenden hohen und vor allem ärgerlichen Kosten für Wiederbeschaffung und Reparaturen an städtischen Gebäuden vermieden werden können“, erläutert der Leiter des Fachbereiches Vermögen, Michael Draeger, den nun eingeleiteten Schritt. „Wir sind davon überzeugt, dass auch an dieser Stelle die notwendigen Präventionsmaßnahmen der richtige Weg sind“, so Draeger weiter.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Region

1
Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Gerd Möbius Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Gerd Möbius
Gast

Eine gute Maßnahme……

Auch interessant

Umnutzung des Stadtspeichers Harniskai 22

Flensburg. Das Silogebäude wurde im Rahmen der Anlage des Freihafens 1923 nach einem Entwu…