Am 05 Juni 2016 findet in Flensburg die Wahl zum Oberbürgermeister statt. Vier Kandidaten stellen sich zur Wahl. In unserer zwölfteiligen Serie fühlen wir den Kandidaten auf den Zahn – 12 Fragen rund um Flensburg und Themen, die unsere Bürger bewegen.


Fragestunde zur Oberbürgermeisterwahl – Teil 6

 











Wir fragen Herrn Drews (parteilos)

Worin sehen Sie Ihre vorrangige Aufgabe in Flensburg, um Bürgern von Flensburg zu helfen?

Jens Drews
Jens Drews

Die vorranginge Aufgabe besteht darin, durch parteiübergreifende Bürgergespräche wichtige Themen zu identifizieren, die den Bürgern am Herzen liegen. Daraus muss eine Agenda mit einem verbindlichen Zeitplan entstehen, die der Bedeutung der Themen unter Berücksichtigung von Machbarkeit, Aufwand, Kosten und weiterer Faktoren gerecht wird.

 

 

Weitere Informationen über Jens Drews finden Sie unter http://www.jens-drews.de


Wir fragen Herrn Kay Richert (FDP)

Worin sehen Sie Ihre vorrangige Aufgabe in Flensburg, um Bürgern von Flensburg zu helfen?

Kay Richert
Kay Richert

Die Stadtverwaltung ist Dienstleister für die Flensburger. Sie soll den Flensburgern Unterstützung in allen Lebensbereichen geben, von der Kultur über Soziales und Bildung und Wirtschaft. Sollte es hier haken, werde ich das ändern.

Viele Bürger erzählen mir, dass sie Sicherheit und Ordnung gefährdet sehen; Einbrüche und Übergriffe auf Passanten nehmen zu, Schmierereien ebenso. Ich will, dass Flensburg seine Möglichkeiten als Ordnungsmacht wahrnimmt und mit einem eigenen Ordnungsdienst die Arbeit der Polizei ergänzt.

 

 

Weitere Informationen über Kay Richert finden Sie unter http://www.kay-richert.de


Wir fragen Frau Simone Lange (SPD)

Worin sehen Sie Ihre vorrangige Aufgabe in Flensburg, um Bürgern von Flensburg zu helfen?

Simone Lange
Simone Lange

Ich sehe es als vorrangige Aufgabe an zu erkennen, wo die Menschen unserer Stadt Hilfe benötigen und wo vielleicht auch nicht. Wo Hilfe benötigt wird, soll sie zuverlässig gewährt werden. Ob es nun einfach nur Fragen sind, die die Menschen an mich als Oberbürgermeisterin hätten oder ob es Vorhaben sind, bei denen gehandelt werden muss. Ich bleibe dabei: Das wichtigste ist, das gehandelt wird. Kein Flensburger und keine Flensburgerin soll unzufrieden nach Hause gehen.

 

 

 

Weitere Informationen über Simone Lange finden Sie unter http://www.simone-lange.de


 

Wir fragen Herrn Simon Faber (SSW)

Worin sehen Sie Ihre vorrangige Aufgabe in Flensburg, um Bürgern von Flensburg zu helfen?

Simon Faber
Simon Faber

Je offener und kommunikativer die Verwaltung insgesamt agiert, umso besser kann sie Probleme erkennen und lösen. Um das immer wieder zu verbessern, tun wir allerhand: Wir unterstützen die Arbeit von Stadtteilforen und ehrenamtlichen Helfern mit Ansprechpartnern und Förderung, wir haben ein zugängliches Ideen- und Beschwerdemanagement.

Neu eingeführt habe ich regelmäßige Bürgersprechstunden in meinem Büro und Stadtteilgespräche, in denen ich mit Mitarbeitern vor Ort bin. Alle Probleme kann und soll eine Stadtverwaltung natürlich nicht lösen, oft können wir jedoch helfen, Ansprechpartner zu benennen und „Türen“ zu öffnen. Eigeninitiative, familiäre Unterstützung und nachbarschaftliche Hilfe bleiben

 

 

 

 

Weitere Informationen über Simon Faber finden Sie unter http://www.simonfaber.de

 

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr OB-Wahl Flensburg

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Wer hat die Nase vorn? Umfrage zur Oberbürgermeisterwahl 2016 in Flensburg!

Am 05 Juni 2016 findet in Flensburg die Wahl zum Oberbürgermeister statt. Vier Kandidaten …