Bei einem schweren Verkehrsunfall sind in der Nacht zu Sonntag auf der A7 fünf Menschen teils schwer verletzt worden. Gegen 1.45 Uhr kam es zwischen den Anschlussstellen Tarp und Flensburg in Fahrtrichtung Norden zu einem heftigen Auffahrunfall. Möglicherweise kam es bei einem mit vier Personen besetzten VW Passat zu einem Reifenplatzer, indessen Folge der Fahrer sehr langsam auf dem Hauptfahrstreifen in Richtung Norden unterwegs gewesen sein könnte. Die Fahrerin eines PKW aus Dänemark erkannte das langsam fahrende Fahrzeug offenbar zu spät und prallte mit großer Wucht in das Heck des VW.

Die Rettungsleitstelle in Harrislee schickte anhand der ersten Notrufe ein Großaufgebot an Rettungskräften auf die Autobahn. Vier Rettungswagen und zwei Notärzte versorgten die insgesamt fünf Patienten und brachten diese nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in die Notaufnahmen der umliegenden Krankenhäuser. Nach ersten Erkenntnissen sind bei dem Unfall drei Fahrzeuginsassen schwer und zwei leicht verletzt worden. Zur technischen Hilfe und aufgrund einer Rauchentwicklung aus einem der Unfallfahrzeuge wurde die Feuerwehr Tarp angefordert.











„Bei unserem Eintreffen befanden sich glücklicherweise keine eingeklemmten Personen in den Fahrzeugen“, erläutert Einsatzleiter Jürgen Lieske, „auch hatte keiner der PKW Feuer gefangen.“ Da sich die Unfallstelle über rund 100 Meter erstreckte unterstützte die Feuerwehr die Polizei bei den Absperrmaßnahmen und der Ausleuchtung der Unfallstelle. „Zusätzlich haben wir auslaufende Betriebsstoffe gebunden und die Bergungsarbeiten unterstützt“, so Lieske weiter.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten waren der Standstreifen und der Hauptfahrstreifen in Fahrtrichtung Norden gesperrt, der Verkehr wurde über den Überholfahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Flensburg

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Flensburg: Lange Haftstrafen im Mordfall Mert Can A.

Große Spannung am Flensburger Landgericht heute morgen. Das Urteil im Fall Mert Can, welch…