24. März 2016 – Tarp: Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Donnerstagnachmittag gegen 14 Uhr ein Autofahrer auf der A7 bei Tarp schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei verlor der Fahrer eines BMW Cabrio bei einem Fahrstreifenwechsel die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der BMW schleuderte auf den Grünstreifen, durchbrach die Böschung, überschlug sich mehrfach und blieb auf einem Acker neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen.

Nachfolgende Fahrzeuge stoppten sofort, leisteten erste Hilfe und setzten den Notruf ab. Der Fahrer des BMW wurde schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Neben zwei Rettungswagen und einem Notarzt alarmierte die Rettungsleitstelle in Harrislee auch die Feuerwehren aus Tarp und Schuby.







„Als wir eintrafen lag der Wagen schwer beschädigt auf einem Acker neben der A7“, berichtet Jürgen Lieske, der Einsatzleiter der freiwilligen Feuerwehr Tarp, „wir mussten den Fahrer mit schwerem hydraulischen Rettungsgerät aus dem Fahrzeug schneiden.“ Nach einer Erstversorgung durch den Flensburger Notarzt wurde der Mann mit schweren Verletzungen in die Notaufnahme der Diako nach Flensburg gebracht.

Zwischen der Autobahn und dem Acker befand sich ein ein Wassergraben, der die Einsatzkräfte vor weitere Herausforderungen stellte. Mittels einer provisorischen Brücke konnten die Einsatzkräfte trockenen Fußes von der Autobahn zum Unfallfahrzeug gelangen und den Patienten sicher in den Rettungswagen bringen. Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei den Rettungsarbeiten auf dem Acker und wurde mit leichten Verletzungen ebenfalls in die Notaufnahme gebracht.

In dem Unfallwagen befand sich außerdem der Hund des Fahrers. Der schwarze Labrador konnte sich nach Angaben der Polizei nach dem Unfall selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde zunächst von Ersthelfern betreut. Das leicht verletzte Tier wurde dann in die Obhut der Polizei übergeben. Einer der Beamten kümmerte sich an der Unfallstelle um das Tier, ehe es zu einem Tierarzt gebracht werden konnte.

Mithilfe einer Seilwinde wurde das verunfallte Fahrzeug von einem Bergungsunternehmen zunächst an den Rand der Böschung gezogen, ehe es mit einem Kran herausgehoben werden konnte.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Tarp und Flensburg für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Flensburg

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Kindern ein Zuhause schenken – Pflegekinderdienst der Stadt Flensburg

„Mama, Julia aus meiner Klasse hat heute erzählt, dass sie zwei Mamas und zwei Papas hat! …