Gegen 15.30 Uhr kam es am Sonnabendnachmittag zu einem Raubüberfall auf ein Silberwarengeschäft in der Roten Straße. Das Fachgeschäft eines Flensburger Unternehmens für Besteck und andere Silberwaren hatte zu dem Zeitpunkt als der noch unbekannte Täter das Geschäft betrat regulär geöffnet. Als gegen 15.30 Uhr Rettungsdienst, Notarzt und Polizei alarmiert wurden, war die Situation noch etwas undurchsichtig. Die Einsatzkräfte gingen auf der Anfahrt von einem Überfall mit Schusswaffe aus, wenig später stellte sich heraus, dass der Täter als Tatwaffe einen Taser (Elektroschocker) benutzt hat. Eine Verkäuferin wurde bei dem Unfall durch den Täter verletzt und musste von Notarzt und Rettungsdienst versorgt werden.
Nach ersten Informationen soll der Täter möglicherweise mit einem einem PKW in die Rote Straße hineingefahren und mit diesem nach dem Überfall auch geflüchtet sein. Bisher unbestätigten Informationen nach, soll es sich um einen Kleinwagen mit ausländischem Kennzeichen gehandelt haben. Da die Rote Straße während der Öffnungszeiten der Geschäfte nur als Sackgasse von der Friesischen Straße aus befahrbar ist, muss der Täter auch in diese Richtung geflüchtet sein.
Unmittelbar nach dem Überfall und der Alarmierung der Polizei leitete diese eine Großfahndung nach dem Täter ein. Mehrere Streifenwagen waren daran beteiligt. Die Verkäuferin wurde bei dem Überfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in die Notaufnahme der Diako eingeliefert.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend











Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Flensburg

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Auch interessant

Flensburg: Lange Haftstrafen im Mordfall Mert Can A.

Große Spannung am Flensburger Landgericht heute morgen. Das Urteil im Fall Mert Can, welch…