Am Wochenende stand die Flens-Arena in Flensburg ganz im Zeichen der Musik. Die beliebten Stars der Neuen Deutschen Welle und Kultstars wie Billy Idol und The Hooters rockten an zwei Tagen vor tausenden Fans.

Kult-Hits, Weltstars und viel gute Stimmung – am 18. und 19. Juli 2015 feierten über 10 Bands das Kultfestival in Flensburg. Künstler wie die Spider Murphy Gang, Hermes House Band, Billy Idol und The Hooters gastierten in der Flens-Arena in Flensburg und sorgten für unvergessliche Konzert-Erlebnisse.











Partykracher am Sonntag mit Neue Deutsche Welle –Stars

Der erste Tag stand unter dem Motto der guten Laune: Hubert Kah, Markus, Geiersturzflug und Fräulein Menke nahmen die Zuschauer mit auf ihre Reise in die 80er Jahre. Songs wie „Bruttosozialprodukt“, „Ich will Spaß“, „Kleine Taschenlampe brenn‘“ und „Sternenhimmel“ ließen die Neue Deutsche Welle – Herzen des Publikums höher schlagen. Die Niederländer von der Hermes House Band sorgten mit Partyhits wie „Que sera“ und „I will surive“ für einen gebührenden Abschluss der Kult-Party.

Weltstars zu Gast in Flensburg

Am Sonntag eröffneten die Rocker von Skyline aus Wacken die Bühne der Kult-Stars. Nachdem die Newcomer-Band des Jahres, Beyond the Black, den Zuschauern mit ihrem melodischen Hard Rock ordentlich einheizte, wurde es Zeit zum Mitsingen: The Hooters eroberten die Bühne und hatten ihre Evergreens „All You Zombies“ und „Johnny B“ dabei. Ihre spontane Performance vom deutschen Hit „Major Tom“ löste zudem wahre Begeisterungsstürme beim Publikum aus.

Um 21.00 Uhr enterte schließlich Billy Idol mit seiner Band und dem Star-Gitarristen Steve Stevens gewohnt charismatisch die Bühne in Flensburg. Neben Songs wie „Sweet Sixteen“ und „Dancing With Myself“, durften natürlich seine größten Hits „White Wedding“ und „Rebel Yell“ nicht fehlen. Für die über eineinhalb Stunden lange Show und die Zugabe bedankte sich das Publikum mit tosendem Applaus.

Die Veranstalter zeigten sich zufrieden: „Wir haben zusammen mit unseren Partnern ein tolles Event auf die Bühne gestellt. Hier hat alles gepasst: Stimmung, Showeffekte und vor allem ein tolles Publikum“, sagte Mitveranstalter Peter Thomsen von förde show concept. Gemeinsam präsentierten förde show concept GmbH, Seaside Touring GmbH, r.sh und der sh:z das Kultwochenende in der Flens-Arena.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend
Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Flensburg

15
Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
12 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
Isi SternchenbineHannaHannaAlexander RohrLetzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bettina Schacht
Gast

Warum kann sowas nicht einmal im Jahr statt finden ? Oder mal ein Open Air ? Das fehlt in Flensburg.

Bettina Schacht
Gast

Warum kann sowas nicht einmal im Jahr statt finden ? Oder mal ein Open Air ? Das fehlt in Flensburg.

Hanna
Gast
Hanna

Es hat doch gerade stattgefunden!

Bina Borchert
Gast

Da war doch ein Kamera Mann .. Jemand ne Ahnung wo das aus gestrahlt wird, oder wo man sich das halt mal ansehen kann ? Hab schon wie ne blöde gegooglet aber finde irgendwie nichts Hmm

Bina Borchert
Gast

Da war doch ein Kamera Mann .. Jemand ne Ahnung wo das aus gestrahlt wird, oder wo man sich das halt mal ansehen kann ? Hab schon wie ne blöde gegooglet aber finde irgendwie nichts Hmm

Alexander Rohr
Gast

bestimmt Freier Kanal Flensburg

Alexander Rohr
Gast

bestimmt Freier Kanal Flensburg

Tanja Hansen
Gast

es war richtig geil ABER die Akustik in der halle ist scheisse und wie kann es sein dass man bereits eine dreiviertel stunde vor ende nichts mehr zu trinken bekommt und eine halbe stunde vor ende seine pfandbecher nicht mehr abgeben kann??? unter aller sau!!!

Hanna
Gast
Hanna

Lieber schlechte AKUSITK in einer Halle wo man nur einmal hingeht als scheiss WOHNRAUM wo man das ONANIEREN und FICKEN des Nachbarns hört.
Und auch da muss der Nachbar nicht alles hinnehmen.
Schon mal die KOSTEN der ELBPHILHARMONIE angeguckt IHR JUNKEIS:
Angelo Branduardi war im Palst der Republik in Berlin voll ausreichend, und Herman Van VEEN in der MUCK in LÜBECK auch.
Schafft erst Mal anständigen Wohnraum. Eure POLITIK ist DDR mit SEKTENGEMISCH und DROGENGELD und GELDWÄSCHE.
Die meisten schlafen eh seit 1989 mit OHROPAX.

Tanja Hansen
Gast

es war richtig geil ABER die Akustik in der halle ist scheisse und wie kann es sein dass man bereits eine dreiviertel stunde vor ende nichts mehr zu trinken bekommt und eine halbe stunde vor ende seine pfandbecher nicht mehr abgeben kann??? unter aller sau!!!

Hanna
Gast
Hanna

Als wir in der DDR mal Bob Dylan zu Gesicht bekamen war uns die erste Reihe wichtiger als SAUFEN.

Hanna
Gast
Hanna

Da ihr andere Drogen nehmt und da das FLENS inzwischen nur nach MAOAM und FRÜCHTELATEX schmeckt, habt ihr diesen Krieg verloren. Für uns seid und bleibt IHR NEONAZIS. Man kann in DEUTSCHLAND so herrlich schmarotzen. Reformen haben hier nie stattgefunden. Außerdem geht das schlechte Covern so ziemlich an den echten FANS der damaligen FANS vorbei. Wettbewerbsfähig seid IHR alle seid 1945 nie gewesen. Der Song “ Hurra hurra die SCHULE brennt ist für alle die ARBEIT aneckelt,. Deswegen sind hier auch 50 % ECKELBATZEN. Durchpornographiert und pervers kann man Euch seid 1989 einstufen. Das NIVEAU ist im Keller. Aber den… Weiterlesen »

bine
Gast
bine

????????

Isi Sternchen
Gast

Monika Meyer Sandra Meyer

Isi Sternchen
Gast

Monika Meyer Sandra Meyer

Auch interessant

Flensburg: Lange Haftstrafen im Mordfall Mert Can A.

Große Spannung am Flensburger Landgericht heute morgen. Das Urteil im Fall Mert Can, welch…