Jugendliche im Alter von zwölf bis 16 Jahren hatten die Möglichkeit, selber eine Wetterstation zu programmieren und konnten somit in die Welt der Programmierung schnuppern. Organisiert wurde das Wochenende von den Schülern Rune, Thorben und Samuel der Fridtjof-Nansen-Schule.

Vom 13. bis 15. Februar haben sich sieben Jugendliche im Jugendzentrum Exxe unter der Anleitung von den drei Schülern der FNS-Flensburg mit der Programmierung einer Wetterstation beschäftigt.







Es ging dabei am Anfang vor allem um die Grundlagen beim Erstellen von Computerprogrammen. Im weiteren Verlauf haben die Jugendlichen auch selbst ein Früchte-Schlagzeug gebaut. Das ganze wurde mit dem Raspberry Pi gemacht, einem Computer mit der Größe einer EC-Karte.

Dieser eignet sich besonders gut zum Lernen. Am letzten Tag gab es eine kleine Präsentation, bei der auch der Staatsekträr Herr Loßack anwesend war. Anschließend wurden wie angekündigt die Wetterstationen gebaut. Diese werden in den nächsten Wochen an Flensburger Jugendzentren angebracht.

Mehr Information und Wetterdaten gibt es auf http://jugend-programmiert.jetzt

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Flensburg

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Kindern ein Zuhause schenken – Pflegekinderdienst der Stadt Flensburg

„Mama, Julia aus meiner Klasse hat heute erzählt, dass sie zwei Mamas und zwei Papas hat! …