Gegen 13.30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Flensburg am Donnerstag zu einer Rauchentwicklung in den Wasserlooser Weg gerufen. In der Küche des Einfamilienhauses war nach Angaben der Feuerwehr ein Feuer ausgebrochen. Bereits beim Eintreffen des Löschzuges hatte das Feuer auf den Dachstuhl des Gebäudes übergegriffen. Dichter schwarzer Rauch stieg empor. Über die Leitstelle wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Kräfte wurden nachalarmiert. Neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr wurde auch die Freiwache alarmiert, sowie für die Unterstützung vor Ort die Freiwillige Feuerwehr Flensburg Engelsby angefordert.
Zunächst hieß es, dass sich womöglich noch ein Kind in dem Gebäude befinden sollte. Nach dreimaliger Absuche, bestätigte sich dieser Verdacht glücklicherweise nicht. Mehrere Angriffstrupps bekämpften den Brand von Innen und von Außen. Mittels Drehleiter wurde das Dach geöffnet um Wasser von oben auf den Dachstuhl geben zu können.
Nach ersten Informationen der Feuerwehr brannte der Dachstuhl komplett aus, das Gebäude ist unbewohnbar.
Ob das Feuer in einem Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall vom Vormittag in naher Umgebung steht wird aktuell geprüft. In der Osterallee prallte am Vormittag ein PKW in einen Stromkasten und löste einen Stromausfall im betroffenen Stadtteil aus.

- WERBUNG -

12 Kommentare

  1. Es können verschiedenste Umstände ein Feuer entfachen. Sollte der Brand wirklich in der Küche entstanden sein und das Haus war ebenfalls vom Stromausfall betroffen gewesen durch den Verkehrsunfall eines Stromverteilers war es a) ein unglücklicher Zufall oder b) Haus Bewohner stehen am Herd und kochen, zu dem Zeitpunkt fährt das Kfz in einen Stromkasten zur Rettung und Bergung muss in dem Bereich eine Sicherheitsfreischaltung des Stromnetzes durchgeführt werden. Damit Rettungskräfte gefahrenlos die Person retten können.
    Der Herd ist somit ebenfalls ausgeschaltet jedoch von ferne, der Drehschalter am Herd steht zb. Noch auf Stufe 9 ect. Die Bewohner verlassen zb das Haus. Ohne sich im Klaren zu seien. Uhrzeit xy die Energiversorgung des Straßenzuges kann wieder eingeschaltet werden, da der Schaden am Stromverteiler an der Straße behoben wurde. Jetzt ist der Nicht ausgeschaltete Herd in der Küche ebenfalls Automatisch wieder in Betrieb und ist evtl unbeaufsichtigt. Was ein großes Gefahren Potential darstellt. (Neuere Geräte müssen meistens erst nach einem Stromausfall die Uhrzeit Programmieren bevor der Herd heizen kann, aber es gibt auch sehr viele alte Herde die ohne weiteres wieder heizen nach Wiederkehr der Spannung)
    Die ist rein Spekulativ soll jedoch der Sensibilisierung dienen das wenn mal Ein Stromausfall stattfinden sollte. Das sich vergewissert werden sollte das denn Elektrische Geräte die eine Große Hitze erzeugen sollen wirklich ausgeschaltet sind. Zb Herd , Heizlüfter,

Schreiben Sie einen Kommentar zu Stefan Silla Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein