Nachdem der Tättowierer Peter Liebmann im Jahre 2014 starb wusste niemand, wie es mit dem auffälligen Haus in der Norderstraße weitergehen würde. Nun wird es im Immobilienportal immonet.de zum Verkauf angeboten.

Die Beschreibung lässt erahnen, was den Käufer dieser Immobilie erwartet: Ein erheblicher Sanierungsbedarf in nahezu allen Bereichen des über 1000 m² großen Gebäudekomplexes. Auch ist das Haus nicht an die durch die Norderstraße führende Fernwärmeleitung angeschlossen, die Versorgungs- und Entsorgungsleitungen sowie die Elektrik sind nicht mehr zeitgemäß.







Der Erbin des Gebäudes lag es immer am Herzen, dass das Anwesen im Wesentlichen erhalten bleiben würde. Andere wünschten sich, dass es im Sinne Peter Liebmanns weitergeführt würde. Auf den Käufer kommt neben der notwendigen Sanierung auch noch ein weiterer Kostenfaktor zu: Das Vorderhaus wird im Innen- und Außenbereich denkmalgeschützt, die hinteren Gebäude werden lediglich außen unter Denkmalschutz gestellt.

Ralf Gnass kümmert sich indess um Hab und Gut von Peter Liebmann. Dieser sammelte in 40 Jahren soviel an, dass das Gebäude und die Nebenflügel teilweise bis unter die Decke gefüllt waren. Ralf Gnass veranstaltet regelmäßige Flohmärkte in einer Halle in der Werkstraße in Harrislee.

 

 

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Flensburg

8
Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
8 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
Karsten PerlakMae WestPetersen MarkoSelina MiezeKatzTina Flensburg Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Alexander Rohr
Gast

Nicht mein ding!

Claudia Sauerbier
Gast

Das ja geschenkt !!!

Per Dittrich
Gast

Der Immonet-Link führt zum SHZ-Artikel vom April. Bei Immonet ist das Gebäude nicht mehr aufzufinden (?)

Tina Flensburg
Gast

300.000 für Bruch und Dallas…..

Selina MiezeKatz
Gast

Na, das kann sich ja jeder leisten. Für die Bruchbude noch so viel Geld?

Petersen Marko
Gast

dem zukünftigen käufer wünsch ich viel spass mit denn behörden… ? von wegen denkmalgeschützt vorne innen usw…

Mae West
Gast

Felix

Karsten Perlak
Gast

für 30.000€
(dreizigtausend)… wäre das für den Laden okay!!
Da steckt ja noch irre viel Arbeit dahinter!!

Auch interessant

Kindern ein Zuhause schenken – Pflegekinderdienst der Stadt Flensburg

„Mama, Julia aus meiner Klasse hat heute erzählt, dass sie zwei Mamas und zwei Papas hat! …