Wie verzaubert wirkt die Flensburger Altstadt in der Zeit des Weihnachtsmarktes vom 21. November bis
31. Dezember 2016. Das besondere skandinavische Flair lädt viele Gäste und Einheimische ein, durch die beschaulichen Gassen zu schlendern, edles Kunsthandwerk in stimmungsvollen Weihnachtshäuschen zu bestaunen und sich an vielerlei kulinarischer Köstlichkeiten zu erfreuen.
Die Weihnachtspyramide als adventliches Wahrzeichen des Marktplatzes ist bereits von weitem zu sehen. Aus der Mitte des Marktes ertönt leise Weihnachtsmusik und man hört die fröhlichen Stimmen der Kinder vom Karussell. An dem „kleinsten Tresen der Welt“ erwartet die Besucher der berühmte Tallin-Punsch und am „Hexenhaus“ die etwas andere Weihnachtserfahrung. Bis 19. Dezember sorgen die Kameraden der Bundeswehr mit ihrer berühmten Erbsensuppe und leckerem Punsch donnerstags bis samstags ab 10:00 Uhr an der Holmnixe für eine wahre Gaumenfreude.
Der Flensburger Weihnachtsmarkt bietet einen abwechslungsreichen Terminkalender für Groß und Klein. Am Samstag, 26. November um 14:00 Uhr findet das bei Kindern so beliebte Weihnachtsmannwecken statt. Viele kleine Besucher versammeln sich alljährlich vor dem Haus in der Großen Straße 77 (in Sichtweite vom Nordermarkt) und rufen den Weihnachtsmann aus seinem langen, tiefen Erholungsschlaf. Mit einem Sack auf dem Rücken seilt er sich aus dem dritten Stock zu den wartenden Kindern ab und hält süße Überraschungen für die lieben Kleinen bereit.
Am Nordermarkt wartet das Kinder-
knusperhaus mit tollen Aktionen und Kinderpunsch auf die kleinen Besucher, gemeinsam organisiert durch die Tourismus Agentur Flensburger Förde GmbH sowie den Ausstellern am belebten Marktplatz.
An den vier Adventssonntagen steht für die Kinder jeweils um 15:00 Uhr ein Überraschungsangebot auf dem Programm. Je nach Wetterlage spielen sich kindgerechte Aktionen im Kinderknusperhaus oder draußen auf dem Nordermarkt ab. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Täglich haben Kinder zudem die Möglichkeit, den Weihnachtsbaum auf dem Nordermarkt mit ihren Wünschen an den Weihnachtsmann zu schmücken. Die Wunschzettel dazu können im Knusperhaus eigenständig gebastelt oder von zu Hause mitgebracht werden. Am Adventssamstag, 17. Dezember, lädt Petra Nyga (Café Central) ab 12:00 Uhr zum gemeinsamen Schlemmen für einen guten Zweck ein. Angeboten werden die dänische Spezialität „Æbleflæsk“ – auch bekannt als Apfelspeck, eigens serviert von Stadtführer Henrik Vestergaard, und hausgemachte Kartoffelpuffer mit Apfelmus. Der karitative Verkauf findet am Kinder-
knusperhaus statt.
Der Brasseriehof mit seinem historischen Ambiente verwandelt sich am Samstag, 03. Dezember in der Zeit von 11:00 bis 19:00 Uhr zur malerischen Kulisse des alternativen Weihnachtsmarktes mit Kunsthandwerk, Musik und interkulturellen Begegnungen. Kinder können kleine Geschenke selber basteln, im Café warten weihnachtliche Leckereien auf die Besucher.
Zusätzlich zu den Stadtführungsangeboten bietet die Touristinformation während des Weihnachtsmarktes eine kostenlose Einkaufs- und Gepäckaufbewahrung und das Weihnachtsmann-Postamt an. Liebe Kinder aufgepasst: Gebastelte, gemalte sowie geschriebene Briefe können hier in den Weihnachts-Postkasten eingeworfen werden. Der Weihnachtsmann antwortet bestimmt! Diese Angebote gelten während der regulären Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9-18 Uhr; Samstag von 10-14 Uhr.
Mobiler Tipp: An den Adventssamstagen fährt ein kostenloser Bus-Shuttle in der Zeit von 10:00 bis 19:00 Uhr im 10-Minuten-Takt von/bis dem P&R Exe zum Weihnachtsbummel in die Innenstadt! 











Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Aktuelles

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Klimaschutz geht uns alle an

Der Sommer 2018 – Endgültige Bestätigung für den „Klimawandel“? Im Jahr 2018 erleben wir i…