Regelmäßig zum 2. Sonntag im Dezember findet der jährliche Fahrplanwechsel statt. Im Dezember 2013 hatte Aktiv Bus die Linie 5 zur Ringlinie erweitert, 2014 war eine Optimierung der Bahnhofsanbindung erfolgt. Auch in diesem Jahr gibt es ab dem 13. Dezember einige Angebotsverbesserungen im Flensburger Liniennetz. Die meisten Änderungen betreffen die südwestlichen Stadtteile, insbesondere die Richtung Weiche fahrenden Linien 11 und 12.

Verbesserte Anbindung
des Stadtteiles Weiche











Flensburg-Weiche war in den vergangenen Jahren bevölkerungsmäßig stark gewachsen. Schon lange gab es deshalb Wünsche, abends und samstagnachmittags mehr Busverbindungen von und nach Weiche zu bekommen. Außerdem fehlte eine direkte Fahrmöglichkeit aus der Gartenstadt zu den im Zentrum von Weiche befindlichen Einkaufsmöglichkeiten und Ärzten. Um diese Wünsche im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten erfüllen zu können, wurde für die Linien 11 und 12 ein geändertes Linienkonzept entwickelt: In Zukunft werden beide Linien klar voneinander getrennt:
Linie 11
fährt wie gewohnt von Mürwik über Engelsby, Südermarkt und Citti-Park nach Weiche. Anstatt von dort als Linie 12 weiterzufahren, wird Linie 11 über Gartenstadt Weiche und Mühlental bis zur Nikolaus-Matthiesen-Straße verlängert. Von dort geht es dann durch die Gartenstadt zurück Richtung Südermarkt und Twedter Plack (Mürwik).
Linie 12
fährt wie gewohnt vom ZOB über Rude nach Weiche und weiter zur Gartenstadtallee. Von dort geht es über den Jägerweg zurück zum Zentrum von Weiche und – vorbei an der oberhalb des Bahnhofes gelegenen Haltestelle Bahnhof/Serpentine – weiter zum ZOB. Am ZOB besteht jeweils ein fahrplanmäßiger Anschluss zur Linie 4 Richtung Burgplatz, so dass auch die Fahrt zwischen den Krankenhäusern und dem Stadtteil Weiche in Zukunft einfacher wird.
Beide Linien werden wie bisher im 20-Minuten-Takt verkehren, jedoch so, dass sie sich innerhalb Weiches zwischen den Haltestellen Mühlental und Gartenstadt Weiche zu einem 10-Minuten-Takt ergänzen.
Abends und am Samstagnachmittag bieten diese zwei Linien deutlich mehr Busabfahrten als bisher. Zum Beispiel fahren die Busse der Linie 11 abends noch zwei Stunden länger nach Weiche, d. h. zukünftig startet der letzte Bus ab Südermarkt erst um 23.46 Uhr. Und am Samstagnachmittag wird auf dieser Linie fünf Stunden länger im 20-Minuten-Takt gefahren als bisher: Erst nach 19 Uhr wechselt Linie 11 in den Halbstunden- und dann in den Stundentakt. Von diesen Verbesserungen profitieren auch Bewohner des Stadtteiles Friesischer Berg sowie Kunden und Mitarbeiter des Citti-Parks.

Zusätzliche Fahrten zum Timm-Kröger-Weg

Verbesserungen gibt es auch für Bürgerinnen und Bürger, die auf der Westlichen Höhe im Bereich des Timm-Kröger-Weges wohnen: Linie 10 bekommt sowohl abends als auch samstags (morgens und nachmittags) einige zusätzliche Abfahrten.

Linie 15 wird in
Linie 14 integriert

Die Linien 14 und 15, die beide vom ZOB zum Fördepark fahren, wurden schon immer in einer gemeinsamen Fahrplantabelle dargestellt. In Zukunft tragen alle Busse Richtung Fördepark einheitlich die Liniennummer 14. Im Zielanzeiger der Busse wird jeweils eindeutig angezeigt, wenn über Technologiezentrum gefahren wird. Erfreulich ist, dass es auch auf der Linie 14 ein paar zusätzliche Abendfahrten geben wird. Am Fördepark fährt der letzte Bus Richtung Innenstadt in Zukunft um 21.03 Uhr ab. Für Kunden und Angestellte des Fördeparks ergeben sich daraus deutlich bessere Fahrmöglichkeiten.

Bessere Darstellung des Nachtbus-
Angebotes

Das seit Jahren erfolgreich bestehende Angebot an Wochenend-Nachtbussen bleibt im Prinzip unverändert. Jedoch erhält jeder der am ZOB startenden Rundkurse zur besseren Übersichtlichkeit eine eigene Nachtbusnummer: Weiterhin als N1 verkehrt der über Rude gen Weiche fahrende Nachtbus, sowie als N2 der die östlichen Stadtteile (Engelsby, Mürwik, Fruerlund) bedienende Nachtbus. Neu ist, dass die durch die Nordstadt zirkulierenden Nachtbusse in Zukunft als N3 unterwegs sind.

Umbenennung einzelner
Haltestellen

Im Rahmen der insgesamt vorgenommenen Verbesserungen erhalten einzelne Haltestellen neue Namen. Beispielsweise wird aus der von den Linien 2 und 4 bedienten Haltestelle „Bauer Landstraße/Kaserne“ in Zukunft „Wielandweg“. So sollen Verwechslungen mit der von den Linien 1 und 7 bedienten Haltestelle „Bauer Landstraße“ ausgeschlossen werden. Und weil es das Sportland in der Raiff- eisenstraße nicht mehr gibt, wird die Endhaltestelle der Linie 10 in Zukunft „Raiffeisenstraße“ heißen.

Neue Fahrplanbroschüre
sorgt für Überblick

Alle Flensburger Buskunden sollen sich möglichst einfach einen guten Überblick über die ab Fahrplanwechsel geltenden Fahrpläne machen können. Deshalb gibt Aktiv Bus dieses Jahr als Ergänzung zum kreisweiten Fahrplanbuch ein eigenes Stadtbusheft heraus. Neben den Fahrplänen der Linien 1-14 finden sich in der handlichen Broschüre ein aktueller Liniennetzplan, ein Plan mit den Nachtbuslinien, eine kurze Preisübersicht sowie ein Haltestellenverzeichnis. Diese Fahrplanbroschüren liegen etwa ab dem 2. Advent in allen Bussen, in der Mobilitätszentrale sowie an weiteren Stellen im Stadtgebiet aus. Zudem werden alle Informationen auch online unter
www.aktiv-bus.de zur Verfügung gestellt.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Aktuelles

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Klimaschutz geht uns alle an

Der Sommer 2018 – Endgültige Bestätigung für den „Klimawandel“? Im Jahr 2018 erleben wir i…