Flensburg – Die seit Montag vermisste 86-jährige Frau G. aus Flensburg wurde heute am Ortsrand von Tarup von einem Spaziergänger tot aufgefunden. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

Am frühen Nachmittag alarmierte der Spaziergänger die Rettungskräfte. Er fand eine leblose Person in einem Bachlauf nahe eines Neubaugebietes im Flensburger Stadtteil Tastrup. Polizei, Rettungsdienst, Notarzt und auch die Feuerwehr rückten an und konnten nach kurzer Zeit feststellen, dass es die vermisste Rentnerin war, die in dem unwegsamen Gelände lag.











Tagelang hatten dutzende Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und anderen Hilfsorganisationen rund um Tarup nach der Rentnerin gesucht. Etliche Rettungshunde waren ebenfalls im Einsatz. Alle Suchmaßnahmen verblieben ohne Erfolg, nun, fünf Tage nach dem Verschwinden hat die Familie die traurige Gewissheit.

Die Öffentlichkeitsfahndung kann eingestellt werden. Die Polizei bedankt sich bei den Medien und der Bevölkerung für die Mithilfe.

Benjamin Nolte / bos-inside.de

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Was braucht ein engagiertes Miteinander in Flensburg?

Flensburg. Wie möchten Flensburgs Einwohnerinnen und Einwohner miteinander leben? Was mach…