Heute Morgen gegen 02.45 Uhr kontrollierte eine Streife de Bundespolizei auf der Bundesstraße 200 im Bereich Kupfermühle einen blauen Skoda Octavia Kombi, der aus Dänemark kam. Der Fahrer wies sich mit einem polnischen Reisepass aus. Im Laderaum entdeckten die Beamten diverse Fahrräder.

Auf Befragen nach der Herkunft gab der Pole an, diese in Dänemark gekauft zu haben. Eindeutige Kaufbelege konnte er jedoch nicht vorlegen. Zwei Fahrräder waren mit einem Schloss gesichert. Auf die Frage nach den Schlüsseln gab der 36-Jährige an, diese seien bereits in Polen bei seiner Ehefrau.











Da die Angaben nicht glaubhaft waren, stellten die Bundespolizisten die zum Teil hochwertigen Fahrräder (siehe Bild) sicher.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

1
Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Verax Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Verax
Gast
Verax

Tja, ich denke es ist nicht „pc“ zu behaupten, dass Polen nur ein Possesivpronomen (besitzanzeigendes Fürwort) kennen, oder?!

Auch interessant

Flensburg: Geschwindigkeitsmessung im Stadtgebiet – Pizzafahrer im Pech

Flensburg (ots) – Bei einer Geschwindigkeitsmessung am Donnerstagabend (09.08.18) wu…