Flensburg (ots) – Beamte des 1. Polizeireviers Flensburg haben, mit Hilfe von „Kommissar Zufall“, erneut zwei Hanfplantagen in Flensburgs Innenstadt entdeckt und die Pflanzen samt Ausrüstung sichergestellt. Gegen die Betreiber wurden entsprechende Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Am Sandberg hatten diesmal Mieter eines Mehrfamilienhauses den „richtigen Riecher“. Sie alarmierten Mittwochabend (21.06.17), um 19.00 Uhr die Polizei, weil es im Hausflur nach Marihuana roch. Die Wohnung, aus der der Geruch drang, konnte sehr schnell festgestellt werden. Der Wohnungsmieter, ein 41-jähriger Flensburger, wurde von den Beamten in seiner Wohnung angetroffen. Durch den Bereitschaftsrichter des Amtsgerichts Flensburg wurde eine Durchsuchung der Wohnung angeordnet. Hier stießen die Polizisten auf eine professionell angelegte Hanfplantage mit 60 erntereifen Pflanzen. Sowohl die Pflanzen, Cannabis-Endprodukte, das Plantagen-Equipment sowie weiteres Beweismaterial wurden sichergestellt. Insgesamt handelte es sich um mehrere Kilogramm Ernte. Der Wohnungsmieter wurde vorläufig festgenommen und der Kripo Flensburg zwecks weiterer Maßnahmen übergeben.











Am Hafendamm wurden Beamten des 1. Polizeireviers gegen 23 Uhr zu einem Wasserschaden in einem Mehrfamilienhaus entsandt. Die Wohnung aus der das Wasser in die darunterliegende Wohnung lief, wurde aufgesucht. Ein 29-Jähriger öffnete den Polizisten widerwillig die Tür. Hier hatten die Polizisten dann wieder eine „gute Nase“. Auch in diesem Fall wurde von der Bereitschaftsstaatsanwältin eine Durchsuchung der Wohnung angeordnet. Eine der Zimmertüren war mit einem Vorhänge-Schloss gesichert, so dass die Polizisten diese gewaltsam öffnen mussten. Und wieder fanden sie eine kleinere Cannabis-Plantage vor. Diese war bereits abgeerntet worden. Es wurden die 11 Pflanzentöpfe mit den Cannabisresten, drei Setzlinge, das Equipment der Plantage, sowie weitere Beweismittel sichergestellt. Wer der „Gärtner“ dieser Plantage ist, muss noch ermittelt werden, da die Wohnung von einer Wohngemeinschaft bewohnt wird.

Die Kripo Flensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber sich unter der Rufnummer 0461-4840 zu melden.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

  • Kripo Flensburg Vermisst slider

    Kripo Flensburg Vermisst

    Kriminalromane stehen seit langem auf den Bestsellerlisten der Buchverlage. Das Fernsehen …
Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Flensburg: Geschwindigkeitsmessung im Stadtgebiet – Pizzafahrer im Pech

Flensburg (ots) – Bei einer Geschwindigkeitsmessung am Donnerstagabend (09.08.18) wu…