Jede trendbewusste Frau weiß, dass ein Outfit erst dann komplett ist, wenn es mit dem passenden Schmuck komplettiert wird. Damit liegt es auf der Hand, dass es hier entsprechende Trends gibt, die die jeweilige Zeit repräsentieren und einen ganz eigenen Stil umsetzen. Alles, was die Damen rund um das Thema Schmuck im Jahr 2018 erwartet, haben wir hier zusammengefasst.

Klein, aber fein – das Schmuckmotto 2018
Viele haben noch aufwändig verarbeitete Statementketten im Visier, die gerade im vergangenen Sommer angesagt waren. Doch nun sollten diese weggepackt werden. Für das kommende Jahr ist das exakte Gegenteil trendig – feine und schlichte Ketten, die in der Länge variieren, sind nun das Maß aller Dinge. Wem das zu schlicht ist, sollte seinen modischen Ausweg darin finden, gleich mehrere Exemplare in unterschiedlichen Farben zu tragen. Damit wird ein echtes Statement gezeigt, das dennoch Stil hat und auch zeigt, dass Modeverständnis nicht bei der Kleidung aufhört. Im Übrigen gilt die Devise weniger ist mehr auch für funkelnde Ohrringe und Ringe.











woman-1879905

Auf die Echtheit kommt es an
Wer in Sachen Schmuck nun up-to-date sein möchte, setzt auf echten Schmuck. Jede Frau kennt die Verlockung, günstigen Modeschmuck zu kaufen und diesen dafür in allen Variationen zur Auswahl zu haben. Doch das ist nun eher out als angesagt. Nun kommt es tatsächlich auf die Optik und das Material an. Dabei bleibt die Auswahl zwischen Silber, Platin oder Gold bestehen. Seit einiger Zeit ist Roségold als Alternative zu den klassischen Schmuckfarben sehr angesagt. So hat jede modebewusste Frau trotzdem noch die Wahlfreiheit bei ihrem liebsten Accessoire. Klar steht bei hochwertigem Material die Optik im Vordergrund. Doch alle, die sich mit dem Kauf von echtem Schmuck schwer tun, sollten bedenken, dass dieser sehr robust ist und überaus angenehme Trageeigenschaften hat. Das große Angebot an modischen Ohrringen, Ketten und Ringen in angesagten Online-Shops hilft dabei, die richtige Entscheidung zu treffen und das passende Stück auszuwählen.

Ethno-Look ist wieder in
Wem Gold, Silber und Platin zu schlicht ist, der kann nun direkt auf Ethno ausweichen. Dieser besticht durch aufwändige Ornamente, die nun als Baum- oder feines Blumenmuster Umsetzung finden. Damit wird ein kraftvolles Material mit einem verspielten Design kombiniert und ein echtes optisches Highlight in Sachen Schmuck geschaffen. Was in Verbindung mit diesem Stil allerdings nicht mehr funktioniert, sind knallig bunte Ornamentsteine. Eigentlich immer Bestandteil von Ethnoschmuck, überzeugt dieser nun mit einer individuellen Schlichtheit, die für Furore sorgt.

Perlen und Kreolen als klassische Highlights
Perlenschmuck ist altmodisch? Kreolen waren gestern Trend? Ja, stimmt. Doch beides ist auch im kommenden Jahr absolut angesagt. Wer die alte Perlenkette von Oma oder Schwiegermutter geerbt hat, kann diese nun bedenkenlos tragen ohne altbacken zu wirken. Denn gerade diese strahlen etwas sehr Elegantes und Hochwertiges aus. Ein weiterer Trend aus den 1990ern ist ebenfalls wieder da. Die Rede ist von Creolen, die in unterschiedlichen Varianten wieder angesagt sind. Vor allem feine Modelle, die in Übergröße erstrahlen, können einen Look ganz individuell komplettieren, ohne zu dominieren.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Aktuelles

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Neubau Wohnquartier Osterlücke an der Osterallee: Schöner Wohnen am Naturschutzgebiet

Neuer Wohnraum in Flensburgs Osten – Das Wohnquartier Osterlücke in Mürwik nimmt Gestalt a…