Auch Flensburg als maritime Stadt sollte sich für die Geschicke der Wasserstraßen interessieren, von denen sie auch profitiert. Gerade in den letzten Woche hört man von diesem Kanal jedoch nichts Gutes. Mal ist in Kiel was kaputt, mal in Brunsbüttel. Die Schiffe stauen sich – teilweise wird es günstiger, den etwa 900 km längeren Weg um die Nordspitze Dänemarks durch Skagerrak und Kattegat zu nehmen. Der NOK als meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt braucht dringend eine regelmäßige Modernisierung und Instandhaltung, um weiterhin für den internationalen Schiffsverkehr interessant zu bleiben.

So hat Kai Trenner (Maritimes Forum Kiel e.V.) aus Kiel eine Petition auf www.openpetition.de gestartet, die zum Zeitpunkt dieses Artikels immerhin schon 2140 Unterstützer gefunden hat.







Die Forderung, die man auf www.openpetition.de findet lautet wie folgt:

Der Nord-Ostsee-Kanal (NOK) befindet sich aufgrund jahrzehntelanger Vernachlässigung in einem desolaten technischen Zustand. Es fehlt an regelmäßiger, umfassender Instandhaltung. Auch fehlt es an Ausbau und Modernisierung zum Erhalt seiner Attraktivität für den internationalen Schiffsverkehr.
Wir fordern dazu auf die dringend erforderlichen Mittel und das Personal für:
1. die Erhaltungsmaßnahmen
2. den Kanalausbau
zur Verfügung zu stellen.

Begründung: Der Nord-Ostsee-Kanal als meistbefahrene, künstliche Wasserstraße der Welt ist von nationaler und internationaler Bedeutung beim Transport von ca. 100 Mio. Tonnen Ladung pro Jahr.
Ohne das reibungslose Funktionieren des NOK verliert Hamburg seine Bedeutung im Welthandel und damit die deutschen Ostseehäfen ihren wichtigsten Zubringer. Es stehen deshalb tausende von Arbeitsplätzen im Zusammenhang mit der Befahrbarkeit des NOK auf dem Spiel.

Natürlich gibt es gerade bei einem solch brisanten Thema zahlreiche Pro und Contra Argumente. Bleibt abzuwarten, ob Tierschützer noch eine enorm seltene Tierart finden, welche ausschließlich am NOK beheimatet ist – das könnte etwaige Maßnahmen natürlich (leider) verzögern.

Die Petition ist noch 56 Tage offen – hier kann jeder unterzeichnen. Wir würden uns freuen, durch unseren Beitrag auch ein paar Unterschriften beisteuern zu können – es geht schließlich unter Anderem um die Wirtschaft in Schleswig Holstein – und damit auch um Flensburg.

Direkt unterzeichnen

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Region

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Bisher nur geringe Schäden in Flensburg zu verzeichnen – Vorläufige Bilanz des Sturmtiefs Xaver

In der Stadt Flensburg waren die Feuerwehr und die Rettungsdienste im Laufe des Donnerstag…