Seit 1994 findet am 21. September der Welt-Alzheimertag statt. In aller Welt werden vielfältige Aktivitäten durchgeführt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen.
Auch die Alzheimer Gesellschaft Flensburg nutzt den September, um in besonderem Maße auf die Möglichkeiten hinzuweisen, die es in Flensburg und Umgebung gibt, um Unterstützung zu bekommen oder auch selber aktiv zu werden.
Der September beginnt mit einer interessanten Veranstaltung im Audimax der Hochschule. Unter dem Namen Flensburg und Gesundheit (FleGe) geht es am 7. September von 14:00 bis 17:30 Uhr um das Thema Pflegerische Versorgung aus Angehörigenperspektive . Die Alzheimer Gesellschaft ist mit einem Vortrag dabei: „Demenz – nicht nur ein Pflegethema! Mehr Unterstützung für Angehörige.“
Am Donnerstag, den 13. September lädt die Kirchengemeinde St. Nikolai zu einer Fragestunde Demenz ein.
Dr. Marie Luise Strobach hält einen Vortrag, im Anschluss gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich über die Arbeit der Alzheimer Gesellschaft zu informieren.
Am Samstag, dem 15. September geht es auf dem Flensburger Wochenmarkt auf dem Südermarkt hoch her. Gemeinsam mit den Marktbeschickern möchte die Alzheimer-Gesellschaft Flensburg und Umgebung e. V. auf die Krankheit Demenz aufmerksam machen und über ihre Arbeit und Angebote informieren. Darüber hinaus können die MarktbesucherInnen an den Stationen eines Demenzparcours die Erfahrung machen, mit welchen Handicaps Menschen mit Demenz leben müssen.
Mit dieser Aktion möchten wir aber auch für unser neues Angebot „Treffpunkt Demenz“ Werbung machen. Alle, die ihre an Demenz erkrankten Angehörigen in die Stadt und auf den Wochenmarkt zum Einkaufen mitnehmen wollen/müssen, wissen wie stressig das werden kann. Sie haben ständig die Sorge, dass ihre Begleitung bei einer kleinen Unaufmerksamkeit plötzlich verschwunden ist. Um sie zu entlasten, bieten wir ihnen an, ihre an Demenz Erkrankten in der Friesischen Straße 10 von ehrenamtlichen Mitgliedern der Alzheimer-Gesellschaft während ihres Einkaufs betreuen zu lassen. Dieses Angebot steht ihnen samstags von 10.00 – 12.00 Uhr zur Verfügung.
Wie in jedem Jahr lädt die Alzheimer Gesellschaft auch wieder zum Tanzcafé ein: Sonny & Frank spielen zum Tanz auf und der Seniorentanzkreis Weding sorgt für unterhaltsame Show-Einlagen. Dieser Nachmittag verspricht erfahrungsgemäß viel Spaß und Unterhaltung für Menschen mit und ohne Demenz, mit und ohne Rollator/Rollstuhl. NichttänzerInnen oder Nicht-mehr-TänzerInnen sind zum Zuschauen und Schunkeln eingeladen. Es findet im Freienwill-Krug in Freienwill statt, Kosten 11 EUR incl. Kaffee und Kuchen. Anmeldung bitte bis zum 10.9. unter 0160/4829093!
Am gleichen Tag findet im Kulturhof eine der regelmäßigen Veranstaltungen statt: Menschen mit Demenz und deren An- und Zugehörige treffen sich an jedem dritten Mittwoch im Monat von 15 bis 17 Uhr im Kulturhof Flensburg/Brasseriehof/Große Str. 40-42, Hinterhof. Hier, im Klöncafé, besteht die Gelegenheit, andere Erkrankte, An- und Zugehörige sowie MitarbeiterInnen der Alzheimer Gesellschaft zu treffen und bei Kaffee und Kuchen Erfahrungen auszutauschen und eine gute Zeit miteinander zu verbringen.
Die Stadtbibliothek Flensburg weist mit einem Medientisch im Eingangsbereich der Bibliothek in der Zeit vom 14.9. bis 2.10. auf ihr außerordentlich großes Sortiment an Medien rund um das Thema Demenz hin: Bücher, Filme, CDs, Spiele, Kinderbücher etc. Dank der Unterstützung des Fördervereins und des großen Engagements einzelner MitarbeiterInnen ist hier für jeden etwas dabei: Für Erkrankte, Angehörige, Fachkräfte und alle, die sich für das Thema interessieren. An einzelnen Tagen sind Mitarbeiterinnen der Alzheimer Gesellschaft mit einem Infostand in der Bibliothek anzutreffen.
Die Buchhandlung Westphalen in der Nikolaistraße in der Flensburger Innenstadt weist im September mit einem interessanten Schaufenster auf das Thema Demenz hin. Die Alzheimer Gesellschaft wird gelegentlich auch mit einem Infostand dort anzutreffen sein.
Mit einem Vortrag der niedergelassenen Neuropsychologin Frau Birthe Popp geht es im Oktober weiter. „Demenz im Frühstadium“ ist hier das Thema: Was muss man wissen, was kann man tun? Der Vortrag findet im Büro der Alzheimer Gesellschaft in der Friesischen Straße 10 statt. Anmeldung ist erforderlich unter 0160/4829093.
Am 2.11. beginnt eine 30 Stunden umfassende Schulung für ehrenamtliche Helfer in der Begleitung von Menschen mit Demenz im Rahmen alltagsentlastender Maßnahmen (§45 SGB XI) sowie Nachbarschaftshelfer. Die 30 Stunden sind auf 5 Termine im November verteilt, auch eine gemeinsame Exkursion nach Norderstedt ist Teil des Programms.
Die Dozentinnen (Anneke Wilken und Anna Jannes) gehören zum Team des Kompetenzzentrums Demenz in Norderstedt.

Folgende Themen werden bearbeitet:











  • Krankheitsbild Demenz: Symptome, Verlauf, Ursachen und Erscheinungsformen
  • Demenzkranke verstehen: Auswirkungen auf Verhalten und Erleben der Betroffenen, Auswirkungen auf Familie und Umfeld
  • Umgang und Methoden der Betreuung, Kommunikation und Beschäftigung demenziell Erkrankter
  • Pflegerische Grundlagen
  • Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen, hilfreiche Reaktionsweisen in problematischen Situationen
  • Rechtliche Aspekte, weitere Hilfsangebote

Ein Zertifikat wird am letzten Tag der 30 Stunden Schulung ausgehändigt. Die Kosten von 160,- Euro werden in der Regel nach SGB XI §45 von der jeweiligen Krankenkasse des Teilnehmers erstattet.
Die Alzheimer Gesellschaft Flensburg und Umgebung e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der die Interessen der Menschen mit Demenz und ihrer An- und Zugehörigen vertritt.

Hauptaufgaben sind: Information und Sensibilisierung, Beratung und Begleitung sowie Netzwerkaufbau und -pflege.
Wer sich für die Arbeit und die Angebote des Vereins interessiert, kann sich unter unten genannten Kontaktdaten melden:

  • um mitzuarbeiten (Mithilfe bei Veranstaltungen, Beratungen durchführen, Flyer verteilen, Projekte anschieben und umsetzen u.v.m.),
  • um Mitglied zu werden oder natürlich
  • um Unterstützung zu erhalten.

Alzheimer Gesellschaft Flensburg und Umgebung e.V., Friesische Straße 10, 24937 Flensburg, Tel: 0160/4829093
e-mail: info@alzheimer-flensburg.de

Text und Fotos: Alzheimer Gesellschaft Flensburg und Umgebung e. V.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
  • Was macht eigentlich Peter Rohrhuber?

    „Ich bin ein Binnen-Migrant aus Bayern!“ Der Diplom-Sozialarbeiter Peter Rohrhuber, 47, ze…
Lade mehr Nachgefragt

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Was macht eigentlich Peter Rohrhuber?

„Ich bin ein Binnen-Migrant aus Bayern!“ Der Diplom-Sozialarbeiter Peter Rohrhuber, 47, ze…