Das alljährliche Drama um den Flensburger Weihnachtsmarkt

70

Es ist bereits Tradition – bereits wenige Tage nach dem Start des Flensburger Weihnachtsmarktes werden Stimmen laut, welche schlechte Organisation, mangelnde Qualität und weitere Kritikpunkte anprangern. Das Potential der Stadt würde nicht ausgenutzt, die Einzelhändler sowie die Beschicker des Flensburger Wochenmarktes nicht in die Planungen mit einbezogen. Und schaut man sich den Weihnachtsmarkt an stellt man fest, dass sich im Gegensatz zu den Vorjahren nicht viel geändert hat. Eine Punschbude reiht sich an die nächste – unterbrochen durch Stände die Backwaren, Süßigkeiten und sonstige Verpflegung anbieten.
Vereinzelt finden künstlerische oder weihnachtliche Angebote – aber auch das Non-Food Angebot erinnert mehr an einen Flohmarkt als an einen Weihnachtsmarkt.
Wirkliche Änderungen sind dieses Jahr in der Tat nicht festzustellen. Der Hauptteil des Weihnachtsmarktes konzentriert sich wie üblich auf den Holm / Südermarkt, während auf dem Nordermarkt ein einsamer Toilettenwagen sein Dasein fristet. Geschäftsinhaber klagen über Umsatzeinbußen, weil vor ihren Schaufenstern kein Durchkommen mehr ist.
Den Liebhabern von traditionellen Weihnachtsmärkten mit Handwerk, Kunst und Flair bleibt auch dieses Jahr nichts anderes übrig, als auf die zahlreichen Weihnachtsmärkte im Umland auszuweichen.
Jens Drews, Vorsitzender der Flensburger Gilde findet in einem Posting auf Flensburg deutliche Worte:

Schrott Sauf und Punschmeile Flensburg!
Hallo Gorm Casper, bist du der Verantwortliche für den Weihnachts und Wochenmarkt, oder die Oberbürgermeisterin?!
Nur mal zur Info – für deine/eure Aktion Wochenmarkt, Weihnachtsmarkt (Wochenmarkt auf dem Nordermarkt ist nur mit einem großen Klo Wagen besetzt?)…

Ich habe letzten Samstag 50 Euro und heute 100 Euro Umsatz gemacht.
Meine Nachbarn sind auch nicht gerade begeistert von ihren Umsätzen.
Es geht nun an meine/unsere Existenz! Ich bin/wir sind, richtig stinkendsauer auf dich und die Stadt Flensburg!
Keine deiner Versprechungen hat sich nur im Ansatz bewahrheitet.
Wir verbleiben an der Oberfläche dessen , was wir im letzten Jahr hart erarbeitet haben.
Deine Politik hat uns überhaupt nicht nach vorne gebracht.
Ich, als Vorsitzender der Flensburger Gilde und als indirekteres Sprachrohr der Unternehmer der Stadt Flensburg, glaube, dass du versagt hast.
Mit diesem Vorwurf musst du leben und dich genau diesem stellen.
Ich, Jens Drews, Vorsitzender der Flensburger Gilde, Gesprächspartner des Wochenmarktes, Verbundener vieler Unternehmer der Innenstadt und Kämpfer für sein eigenes Unternehmen Drews Optik glaube, dass in Bezug auf dieses Weihnachtsgeschäft viele Absprachen hätten besser und definitiv direkter laufen müssen.
Sind deine Einschätzung in Bezug auf die Zahl der Besucherzahl und der entsprechenden Kaufkraft wirklich richtig? … oder erhofft?
 
0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
70 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Hellwig Fleisch
9. Dezember 2017 13:58

Schicker Bongo. So weihnachtlich… ?

Henrik Johannsen
9. Dezember 2017 14:15

Und wen interessierts im Rathaus? Richtig, niemanden… fahren die Innenstadt an die Wand.

Susann Koop
12. Dezember 2017 21:12

Bis heute Mittag war im Rathaus niemand zu erreichen. Was genau war weiß ich nicht.

Ruediger Andersen
9. Dezember 2017 14:17

dafür durften aber alle Standbetreiber höhere Gebühren zahlen

Ruediger Andersen
9. Dezember 2017 14:17

dafür durften aber alle Standbetreiber höhere Gebühren zahlen

Hauke Stammer
9. Dezember 2017 14:24

Ich habe am Freitag für 12 Minuten parken in der Holmpassage 1,20€ gezahlt. Kein Wunder, dass die meisten lieber in den Förde- oder City Park fahren.

Nico Catalano
9. Dezember 2017 14:32
Reply to  Hauke Stammer

„Halbe Info“ schafft fälschlicherweise schlechte Laune bei den Innenstadtbesuchern. Was kann das Parkhaus dafür wenn du die gebuchte Parkzeit nicht vollends ausnutzt. Man zahlt heit je angefangene….und so 😉

Hauke Stammer
9. Dezember 2017 14:36
Reply to  Hauke Stammer

Halbe Info? Wenn ich schnell was kaufen möchte brauche ich nun mal keine volle Stunde. Und in der Innenstadt mach ich das nun ganz sicher nie wieder.
In anderen Städten ist 1/2 Stunde oder mehr erst einmal frei.

Hellwig Fleisch
10. Dezember 2017 21:48
Reply to  Hauke Stammer

Erste Welt Probleme

Hauke Stammer
10. Dezember 2017 23:19
Reply to  Hauke Stammer

Ja, echt? Noch leben wir ja auch in der ersten Welt. Oder darf ich mich so lange nicht über Dinge ärgern, bis auch bei uns Hunger und ein Dach über dem Kopf als einziges Problem übrig geblieben sind?

Hellwig Fleisch
11. Dezember 2017 7:48
Reply to  Hauke Stammer

Abgesehen davon, haben Sie das eigentliche Thema dieses Beitrages verfehlt.

Hauke Stammer
11. Dezember 2017 11:04
Reply to  Hauke Stammer

Abgesehen davon, haben Sie das eigentlich Thema dieses Beitrags ebenfalls verfehlt. Trollen des Trollen wegens? Trauriges Leben, dass Sie da führen…

Hellwig Fleisch
11. Dezember 2017 17:02
Reply to  Hauke Stammer

Soweit ich mich erinnere, geht es hier um den Weihnachtsmarkt, und nicht ob ein geiziger Kleingeist seinen Parkplatz im Minutentakt abrechnen will.

Heiko Heeskens
9. Dezember 2017 14:25

Parken kann man nur bei Horst Harald Weder in der Speicherlinie. Das sind faire Preise!

Mimi N. Ord-Meier
9. Dezember 2017 14:31

Eine der schönsten Städte im ganzen Norden…. Was macht man mit dem Potential? Richtig: Nix! Wir kommen ursprünglich aus dem Ruhrgebiet… Da sind die Innenstädte hässlich und unansehnlich, aber ein jeder Weihnachtsmarkt wird liebevoll und gemütlich mit Charme und Tradition zelebriert. Hier gibt es die wunderschöne Innenstadt und was macht man? Haut hier und da ein paar Buden hin, die sich nur noch Betreiber leisten können, die entweder über Speisen/Getränke oder Flohmarktartikel genug Umsatz machen, um sich diesen lieblosen Wahnsinn leisten zu können. Sorry, zu mehr als sich höchstens einmal mit Freunden zu betrinken, bzw. die leckere Bundeswehrerbsensuppe zu gönnen,… Read more »

Berit Witthohn
9. Dezember 2017 14:49

Und zu allem Ärger ist dann noch der Wochenmarkt verbannt worden – die Marktbeschicker haben hohe Einbußen und das Einkaufen wird zum Spießrutenlaufen, ehe man all das eingekauft hat, was man so benötigt – und wehe, man ist am Nordermarkt angelangt und hat etwas vergessen.
Auf meine Nachfrage bei der Stadt habe ich nur die Antwort erhalten, dass meine Mail weiter geleitet wurde und man an der Sache arbeite. Ist jetzt ca. 6 Wochen her. 🙁

Susann Koop
9. Dezember 2017 17:33
Reply to  Berit Witthohn

Ich gehe zur Zeit auch nicht zum WM. Ist mir zu weit zu laufen. Bald ist der Spuk ja zum Glück vorbei. ?

Nicola Albrecht
9. Dezember 2017 17:35

Also wir waren heute mal drüber und ich fand es völlig ausreichend.

Annabell Marwig
9. Dezember 2017 18:08

Ich weiß auch nicht was die mimimis erwarten…man kann doch einfach das beste draus machen…ich Frage mich …wad genau wollen denn???..Selbstgebasteltes? Ja dann kann man auch nach Wanderup einmal im Jahr♡ …oder sich mit Kindern zum basteln hinsetzen.. frische Kekse???Ja dann sollen sie backen…dieses ständige Gemoser geht einem auf den Zeiger anstelle sie sich ihr Weihnachten so schön zu gestalten wie es nur geht…

Nicola Albrecht
9. Dezember 2017 18:12

Wir haben schon einige Weihnachtsmärkte in Deutschland gesehen und ich finde da keine grossen Unterschiede.

Annabell Marwig
9. Dezember 2017 18:16

Absolut deiner Meinung!!!!!!

Jens S. Dk
10. Dezember 2017 14:07

Nicola Albrecht Und wenn man sich mal aus den Augen verliert…kein Problem…Treffpunkt ist dann einfach das Riesenrad…lach

Nicola Albrecht
10. Dezember 2017 14:08

Ne Jens S. Dk die nächst gelege Punschbude.

Jens S. Dk
10. Dezember 2017 14:10

Nicola Albrecht Oh ja…Kinderpunsch mag ich.😍

Reiner Ehmsen
9. Dezember 2017 14:41

Fahrt nach Lübeck, der Weihnachtsmarkt ist TOP?

Torsten Jahn
9. Dezember 2017 18:47
Reply to  Reiner Ehmsen

Stimmt, Flensburg ist Schrott.

Reiner Ehmsen
9. Dezember 2017 19:44
Reply to  Reiner Ehmsen

Torsten Jahn , das ist eine Dänen Abfüllmeile in Flensburg ?????????

Torsten Jahn
9. Dezember 2017 19:50
Reply to  Reiner Ehmsen

Reiner Ehmsen ich bin heute in Kiel auf dem Weihnachtsmarkt gewesen, und da ist auch jeder dritte ein Däne?

Reiner Ehmsen
9. Dezember 2017 19:52
Reply to  Reiner Ehmsen

Torsten Jahn die sprechen am Anfang schon so, wie wir nach 10 Punsch?

Torsten Jahn
9. Dezember 2017 19:54
Reply to  Reiner Ehmsen

Reiner Ehmsen ??

Frank Dörksen
9. Dezember 2017 15:11

Meine Familie beschickt seit 4 Generationen mit Gebrannten Mandeln und Zuckerwaren Weihnachtsmärkte in Hamburg, Kiel, Lübeck und Flensburg.
Der Flensburger Weihnachtsmarkt muss sich im Vergleich mit den oben genannten Städten in keinster Weise für seinen Weihnachtsmarkt schämen.
Ganz im Gegenteil
Seit die FFT jetzt TAFF den Weihnachtsmarkt organisiert ist eine ständige Weiterentwicklung der Veranstaltung in unserem Betrieb festzustellen.
An den Wochenenden sind ja nun wirklich viele Besucher in der Innenstadt.
Mit Sicherheit muss man an einigen Ecken noch Feintuning betreiben.
Gerade wenn man 2 Topveranstaltungen (Wochenmarkt und Weihnachtsmarkt) in der Innenstadt hat.
LG
Frank Dörksen

Claudia Schröder
9. Dezember 2017 15:35
Reply to  Frank Dörksen

Japp, der Weihnachtsmarkt ist top für Leute, die tatsächlich nur auf Fress- und Schlabberbuden aus sind. Irgendwo war was mit Wollsachen, Weihnachtssterne…Schmuck..? Nein, attraktiv bzw einladend ist der Weihnachtsmarkt weder für mich noch für meine Kids. Wobei mein Jüngster tatsächlich traurig ist, dass er mit sieben Jahren schon zu groß für das eine Karussel ist. Wir bleiben dem dann einfach fern.

Chris Tine Büchmann
9. Dezember 2017 16:06
Reply to  Frank Dörksen

Ich finde konstruktive Kritik super.
Was wünscht du dir denn?

Reiner Ehmsen
9. Dezember 2017 19:48
Reply to  Frank Dörksen

Fahre mal nach Lübeck, dagegen ist Flensburg nichts.

Stefan Diedrichsen
9. Dezember 2017 15:29

Sehe ich genau wie Frank Dörksen. Lübeck, Kiel, Hamburg und zufällig heute auch Kopenhagen, sind viel zu überlaufen. Man hat kaum Chance irgendwo stehen zu bleiben. Die Parkplatz Situation sind dazu auch Katastrophal. Da ist es in Flensburg um einiges angenehmer.

Reiner Ehmsen
9. Dezember 2017 19:50

Stimmt, weil die Weihnachtsmärkte dort besser sind.

Stefan Diedrichsen
9. Dezember 2017 20:28

Das liegt ja nun mal im Auge des Betrachters.

Stefan Wegener
10. Dezember 2017 8:05

Reiner Ehmsen dann fahr doch dort hin ?

Broda Meise
12. Dezember 2017 2:24

Reiner Ehmsen wer hat Ihnen denn auf den Fuß getreten, dass Sie das immer wieder wiederholen müssen 😉

Alex El Hamburgo
12. Dezember 2017 8:20

Der karusselinhaber, weil er nicht mehr drauf darf.

Ulrike Möller-Loko
9. Dezember 2017 15:29

Meckern macht vielleicht einfach Spaß? 😉

Conny Nitschke
9. Dezember 2017 15:32

In der Woche darf man gar nicht hin fahren,wenn man shoppen und Punsch trinken möchte zb. Geschäfte alle zu ab 18 Uhr wir gingen weiter durch bis zum Neptun Brunnen,und stellten fest grottenschlecht,also südermarkt wieder zurück und da noch ein Punsch getrunken .wie schon geschrieben sehr schlecht , Weihnachtsstände weiter auseinander ,und wirklich meistens nur saufen und füttern Flensburger Innenstadt nicht zu empfehlen so stelle ich mir ein Weihnachtsmarkt nicht vor

Chris Tine Büchmann
9. Dezember 2017 16:06
Reply to  Conny Nitschke

Sondern?

Annabell Marwig
9. Dezember 2017 18:01

WARUM NICHT EINFACH MAL GENIEßEN WAS MAN HAT?

Helmut Hartmann
9. Dezember 2017 18:20

Wenn es etwas gibt worauf man sich in Flensburg nicht verlassen kann dann sind das weisse Weihnachten, wohl aber darauf, dass die Geschäftsleute der Innenstadt und ihr (Ver)Sprecher regelmäßig rumnörgeln seit sie nicht mehr ihre Saufmeile durch die Fussgängerzone als Weihnachtsmarkt veranstalten dürfen und auf dem Südermarkt versucht wird einen Weihnachtsmarkt durchzuführen, der seinen Namen jedenfalls eher verdient hat als die alte Saufmeile der Geschäftsinhaber der Innenstadt, die nicht mal bereit waren oder sind sich an den Kosten der Weihnachtsbeleuchtung zu beteiligen.

Wolfgang Lages
9. Dezember 2017 18:22

…egal was man vorfindet…gemeckert wird immer…aber keiner gibt eine Alternative von sich…

Katharina Sarah Kohlscheen
9. Dezember 2017 18:26

Schön wäre es wenn man mal eine Märchen Welt für Kinder macht anstatt Karussell und fressbuden…. Mal bisschen mehr an die Kinder denken als an das gesaufe… Meine Meinung

Annabell Marwig
9. Dezember 2017 18:36

Ja das ist wirklich so

Katharina Sarah Kohlscheen
9. Dezember 2017 18:45

Ja… Also ich gehe seit zwei Jahren nicht mehr auf den Weihnachtsmarkt… Es kotzt mich an das die Kinder nur nebenbei laufen und doof gucken… Man ist ja quasi gezwungen denen etwas süßes zu kaufen oder sie auf das Karussell zu jagen… Das sehe ich nicht ein… Jahrmarkt ist auch 2x im Jahr hier da braucht man auf dem Weihnachtsmarkt kein Karussell

Nico Brosende
9. Dezember 2017 19:02

Ronja Brosende genau meine Worte ?

Günter Blankenagel
9. Dezember 2017 17:06

Es gibt Orte und Städte, die dankbar über die Voraussetzungen wären, die Flenburg mit seinen 2 (in Worten zwei) Marktplätzen bietet. Dazu kommen die ungenutzte Exe und ein ungenutzter Platz an der Hafenspitze. Finde den Fehler!

Peter Frankenberg
9. Dezember 2017 17:49

Ich habe heute mit 2 Wochenmarktbetreibern gesprochen. Es war der schlechteste Umsatz heute seit Beginn des Marktes in der Großen Str. Es geht an die Existenz, aber das kümmert Gorm Casper, Simone Lange und Co nicht. Die haben ja ihre sicheren Einnahmen. Viele, sehr viele Menschen schämen sich für das was da so am herrschen ist. Soziales Denken und ein faires Miteinander findet jedenfalls nicht bei den Leuten im Rathaus statt. Danke, bei der nächsten Wahl weiß ich was ich wähle.

Renate Vogel
9. Dezember 2017 19:04

Die Hafenspitze wäre doch der ideale Platz für den Weihnachtsmarkt, da ist man aus dem Innenstadtgewühl. Auswärtige Besucher würden nach einem Bummel über den Weihnachtsmarkt trotzdem noch in die Innenstadt gehen, damit die Geschäfte ihren Umsatz haben. Die Wege sind ja kurz in Flensburg. Aber einen Weihnachtsmarkt am Wasser hat ja nun nicht jede Stadt.

Martina Maaß
9. Dezember 2017 19:16

In Hamburg is der Markt auch am Wasser…erwas Abseits der Geschäfte, das war toll…könnte hier auch gemacht werden….Südermarkt dann weiter für den Wochenmarkt zu nutzen…ALLES GUT !

Renate Vogel
9. Dezember 2017 19:17

Genauso sehe ich das auch! Leider haben wir nichts zu sagen?

Martina Maaß
9. Dezember 2017 19:18

ja schade…hoffe die kommen selber auf die Idee…lach

Martina Maaß
9. Dezember 2017 19:19

Auf den Schiffen gab es Punsch…Kaffee & Kuchen…war echt toll..

Fischer's Fritzi
10. Dezember 2017 1:50

Wenn die Leute, die immer meckern, dass zu wenig Kunsthandwerk angeboten wird, nicht immer nur gucken sondern schlussendlich auch mal Kunsthandwerk kaufen würden, würden auch mehr Aussteller aus der Sparte dabei sein/bleiben. Außerdem haben diese häufig nur an Wochenenden Zeit (Hobby) und sind daher verstärkt auf den kurzen Märkten im Umland zu finden-ganz einfach!

Cornelia Weidemann
10. Dezember 2017 3:14

Gab es nicht auch mal ein Jahr in dem zumindest Versucht wurde den Nordermarkt mehr zu integrieren mit einer Art Märchenpark und einer Eislaufbahn? Wurde ja auch nicht so gut angenommen, oder erinnere ich mich falsch? ?

Fischer's Fritzi
10. Dezember 2017 10:02

Korrekt!

Kinga Ka
10. Dezember 2017 10:22

Immer nur am Meckern und Jammern. Was für eine unzufriedene Gesellschaft.
Schade und Traurig?

Berit Witthohn
9. Dezember 2017 21:06

Vor allem sollte es viel mehr Kunstgewerbe geben, damit aus dieser „Fress- und Saufmeile“ dann auch mal wirklich ein Weihnachtsmarkt wird.

Eva-Maria Mehrgardt
10. Dezember 2017 12:38

dies ist allseits so diesseits, dass es schon jenseits ist…

Axel Sebald
10. Dezember 2017 18:46

Die Innenstadt ist vom Südermark bis zum Nordermarkt völlig verbaut/verstellt! Da macht das Einkaufen speziell am Samstag gar keinen Spaß mehr!

Ho Jacob
11. Dezember 2017 16:16

Alle meinen , die können es Besser , aber keiner schafft es ! Ihr Schnacker..

Pytho Nissam
12. Dezember 2017 20:10

du willst doch nicht sagen. dass das in Flensburg Südermarkt ein Weihnachtsmarkt ist?????? Alles arg lächerlich. Da geht doch kaum noch wer hin. Vielleicht sollte der Veranstalter mal umher fahren und sich Weihnachtsmärkte anschauen.

Martina Maaß
13. Dezember 2017 6:41

ich finde es schön..

Finn Jensen
10. Dezember 2017 23:12

*und plötzlich ist jeder Trainer ✨👏✨

Andy Wehking
11. Dezember 2017 8:07

Auf auf nach Husum❤️

Lars Schimming
11. Dezember 2017 10:30

Kay Aumayr