Das beliebte Stadtfest „Flensburger TUMMELUM“ ist wieder da! Die IG-Flensburger Innenstadt ist angetreten, etwas fü̈r die Stadt zu tun. Deshalb will sie das bereits erfolgreich eingefü̈hrte Stadtfest „TUMMELUM“ auch im Jahre 2012 erfolgreich fortfü̈hren. Das Motto ist in diesem Jahr: „Sing, Flensburg, sing!“ Wegen der Fußball-Europameisterschaft findet das Tummelum 2012 bereits vom 25. bis 27. Mai statt.

Flensburg Tummelum Südermarkt
Flensburg Tummelum Südermarkt

Die Veranstaltungsfläche erstreckt sich vom Sü̈dermarkt, über den Holm, die Große Straße bis hin zum Nordermarkt und Schiff­brü̈ck­platz. Das Stadtfest „Flensburger TUMMELUM“ hat seit dem Start 1984 eine Geschichte und so mittlerweile eine große Akzeptanz bei den Flensburgern gewonnen. So wird Flensburg in diesen 3 Festtagen wieder zu einem Kulturtreff im Ostseeraum von Deutschland und Dänemark. Dabei knü̈pft die Veranstaltung Flensburger TUMMELUM „Sing, Flensburg sing!“ an die Veranstaltungstradition des erstmalig durchgefü̈hrten Stadtfestes von 1984 an und greift das Motto der Musikalität des Flensburger TUMMELUM von 2009 auf.







Im Jahr 2012 stellen sich Flensburger Bü̈rgerinnen und Bürger und insbesondere auch die Einzelhändler auf musikalische Weise dar. In diesem Sinne präsentieren sich die Flensburger in ihrer Musikalität und zeigen sich in ihrer Offenheit, Beweglichkeit und Fröhlichkeit im Bereich der Kultur und des Feierns.

Veranstaltungszeiten des Stadtfestes:

Freitag, 10.00 – 24.00 Uhr

Samstag, 11.00 – 24. 00 Uhr und

Sonntag, 11.00 – 20.00 Uhr

Auf der gesamten Veranstaltungsfläche gibt es wieder Kultur pur mit freiem Eintritt und ohne soziale Ausgrenzung. In diesem Sinne können die Besucher nicht nur attraktive Musikkultur und Mediendarbietungen erleben, sondern auch Flensburg als attraktive Einkaufsstadt mit vielseitigen Angeboten erfahren.

Es gibt 3 Tage lang Kultur Non-Stop:

Dampfrundum Feature
Dampfrundum Feature

Die Flensburger präsentieren sich und ihre Stadt singend und fröhlich. Wer immer singen möchte und musikalisch ist und in dieser Stadt prägend ist und war und sein wird, bekommt hier seine Chance und seinen Auftritt. So tritt Flensburg als souveräner Einkaufsplatz des Nordens, als Zentrum fü̈r kulturelle Ereignisse und Einkaufsqualität und als Zielpunkt für Einkaufstouristen ins Blickfeld der Öffentlichkeit. Sänger/Innen, Musiker/Innen, Tänzer/ Innen, Chöre, Einzelunterhalter/Innen treten auf. Chöre, Gesangs- und Musikgruppen aus Flensburg, aus dem Einzugsgebiet und darü̈ber hinaus stellen sich singend, musikalisch dar. Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände agieren singende Straßentheater-Fantasie-Figuren.

Ein Fest wie das Flensburger Tummelum gemeinsam zu feiern, das ist ein Stü̈ck Lebensqualität. So wollen die Flensburger Kaufleute zeigen, dass man sich auf dem Holm und in der Großen Straße, die beide zusammen eine Flaniermeile mit Einkaufserlebnis und Freizeitangebot darstellen, wohlfü̈hlen kann.

Dieses Innenstadtfest ist eine Werbekampagne für die Stadt Flensburg, deren Ziel es ist, die Vielfalt der Kultur und der kulinarischen Genü̈sse darzustellen. Flensburg und das Umland sowie alle Einkaufstouristen von Dänemark bis Hamburg sind von den Kaufleuten eingeladen, sich auf eine Festmeile zu begeben, die jede Menge Anziehungspunkte bietet.

Der Tag der Jugendorchester und der Flensburger Stadtbläser veranstaltet singende Jugend-Bands der Flensburger Schulen. Viele Vereine und Verbände aus allen Lebensbereichen zeigen, dass die Flensburger alle fröhlich und musikalisch sind. Am Sonntag, den 27. Mai um 10.00 Uhr, gibt es einen Ökumenischen Gottesdienst mit viel Gesang auf dem Sü̈dermarkt.

Folgende Programmpunkte erwarten die Besucher des Festes:

• Sonntagsgottesdienst der Gemeinde St. Nikolai auf dem Sü̈dermarkt mit Pastor Bornemann

• Open-Air-Konzerte auf 4 Bü̈hnen

• Tag der Jugendorchester Flensburgs Orchester spielen auf

Auf beiden Teilen der Fußgängerzone zwischen Sü̈dermarkt und Nordermarkt laden Bänke und Straßencafés zum Verweilen ein. Zum Verschnaufen sind zwischen dem Sü̈dermarkt und dem Nordermarkt Ruhezonen „eingebaut“, damit 3 Tage „Flensburger TUMMELUM“ zu einem entspannten Erlebnis werden. In den Restaurants und Cafés auf dem Holm und drum herum und in der Großen Straße bis zum Nordermarkt bergen die Speisekarten eine große Vielfalt an Angeboten, und zwar bereits ab der Frü̈hstückszeit.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Serien
Keine Kommentare möglich

Auch interessant

Flensburger Köpfe: Dr. Ekkehard Krüger

Viele sehen Widersprüche als Fehler, gebrochene Berufslaufbahnen als Versagen und Sinneswa…