Hafenfeste sind in Flensburg immer etwas besonderes. Das maritime Flair, die Nähe zum Wasser – all das sind Pluspunkte, die Flensburg allerdings nicht selber zu verantworten hat. Es wäre Blödsinn, das Dampfrundum oder die Rumregatta auf der Exe zu veranstalten. Die Feste selber werden indess immer austauschbarer.

Die Schiffe im Wasser, die Buden an Land – das Konzept scheint klar. Und spielt dann noch das Wetter mit, freuen sich die Veranstalter über ein erneut gelungenes Fest, Besucherrekorde und vortreffliche Einnahmen.











Der anspruchsvolle Besucher bleibt auf der Strecke. Er vermisst dieses Jahr zum Beispiel die Dampflock, die früher zu den Stadtwerken fuhr. Und überhaupt, wo sind die Dampfmaschinen, die man früher noch so zahlreich bewundern konnte? Staunen kann er allenfalls noch über die Fertigkeit einiger Fälscher, deren Klamotten an den üblichen Ständen feilgeboten werden.

Kulturelle und martime Vielfalt – die sucht man vergebens. Die Dominanz einiger großer Flensburger Unternehmen lässt überlegen, ob diese Feste für den gemeinen Schausteller zu teuer geworden sind. Und das ist garnichtmal so weit hergeholt – der Flensburger Fischmarkt musste ein ähnliches Schicksal erleiden, ehe sich Gott sei Dank wieder ein Veranstalter erbarmt hatte.

Beworben und verkauft werden Markisen, Fenster, Handyzubehör – vielleicht darf es dazu noch ein Wundermittel für die Autopolitur sein?

Liebe Veranstalter, findet eine Linie. Findet ein Herausstellungsmerkmal, welches Eure Feste zu etwas Einzigartigem macht. Findet das, was die Gäste staunen lässt. Lasst Euch nicht auf 08/15 ein – das kann jeder.

Zu guter Letzt das Feuerwerk – eindrucksvoll und schön wie immer. Aber erwartet man das nicht mittlerweile?

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Fördeschnack

19
Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
13 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
15 Kommentatoren
HansVonWurstRolf G. NagelJörn PetryLord NelsonGerd Möbius Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ulli Versum
Gast

ich fühle mich unter den rentnermassen pudelwohl, hab ich doch stundenlang das gefühl, einer der jüngsten zu sein! herrlich und unbezahlbar, da stören mich auch keine markiesenverkäufer und autopolituren, sprechen doch genau ihre zielgruppe an, da steht der rentner doch drauf! wink smile

Mario De Mattia
Gast

Ein Grund mehr, warum wir von Flensburg-Szene immer weniger auf Stadtfesten fotografieren. Kennst Du ein Stadtfest, kennst Du alle. Das ist wie mit Einkaufsgalerien – überall die gleichen Läden. Und Fotos sind von Jahr zu Jahr austauschbar. Kein Wunder, das derzeit viele Leute unsere Galerie vom 2013 anschauen. wink

Holger Schröfel
Gast

Unter der Woche war gar nichts von Dampfmaschinen zu hören und zu riechen! Da scheinen die richtigen Gäste zu fehlen!

HansVonWurst
Gast
HansVonWurst

Den Dampfmaschinen und Dampfwalzen wurde von der Stadt Flensburg kein Platz am Flensburger Hafen zur Verfügung gestellt.
Das war der Grund, warum die diesmal nicht da waren.
Tolle Leistung der Stadt Flensburg. Massenweise Schund in den Verkaufsbuden…..aber für Dampfmaschinen war auf dem Dampfrundum kein Platz.
Das war echt arm und hat nicht nur mich enttäuscht.

Oliver Kranz
Gast

Was auch sehr komisch ist wir sind Flensburg und home of SG Flensburg Handewitt und was sehe ich beim alten Bellevue Ein Getränkestand der Brauerei und schaut mal wie das ding genannt wird: Kieler Seekiste??? Ebenso gabs an der Hafenspitze original Kiel Döner??? Werden wir vom THW unterwandert??? Oder haben wir in Flensburg echt nix mehr zu bieten… Aber alle haben recht hier kennst du ein fest kennst du alle… Fischmarkt mit 2 Fischbuden lächerlich! Zum Thema zur exe verlagern hmmm also beschissener wie der von Jahr zu Jahr kläglicher werdende Jahrmarkt kann es nicht werden!!! Flensburg stirbt als Küstenstadt… Weiterlesen »

HansVonWurst
Gast
HansVonWurst

Daß es der Stadt Flensburg NICHT möglich war in dem ganzen, großen flensburger Hafenareal einen Platz für die Dampfwalzen und Dampfmaschinen zu finden, war schon echt armselig.
Das wird nur noch durch eine andere Glanzleistung in den Schatten gestellt:
Pünktlich zum Dampfrundum Teer in die Schienen der Hafenbahn zu gießen.
So wird das Dampfrundum langsam aber sicher zugrundegerichtet.

Peter Spielberg-Jung
Gast

Und der Hafenkapitän läuft angetrunken mit Pullover am Hafen lang und begrüßt nicht mal die Gäste ( Gast-Schiffe) wie sich das als Gastgeber gehört. Wenn es die schönen alten Dampfschiffe nicht geben würde, dann wäre es einfach nur eine normale Ansammlung von Buden. Und Getränkepreise die du in anderen Städten vergebens suchen würdest! Armes Flensburg!!!!

Mathias Herrmann
Gast

Macht doch mal vorschläge wie euer Dampf Rundum ausieht ??

HansVonWurst
Gast
HansVonWurst

Mit Dampflok auf der Hafenbahn und einem Platz für die Dampfwalzen und Dampfmaschinen, zum Beispiel?

Hanna
Gast
Hanna

Liebe Leute, bedankt Euch bei ARD und ZDF und Beim Fußball, bedankt Euch beim Profisport und bei Oligarchen. Die ERZKONSERVATIVE Bundesregierung hat mit irrationalen KINDERGEDLZAHLUNGEN dafür gesorgt, dass das hier staatfindet was stattfindet. Doping ist BETRUG und alle sitzen vor der Glotze und BEWUNDERN SIE. Die Westdeutschen sagten sie sind davon geprägt, bedankt Euch beim Internationalen Medienadel. Die Leute manche hier alle SEXTHERAPIE. weil alle die sie warnten, das es durch das Internet noch schlimmer wird wurde nie gehört. Wir kennen es nur ins Museum reingehen. Die Stadt Flensburg ist Pleite und die Leute trainieren nur noch für PROFISPORT. Außerdem… Weiterlesen »

Tino Freitag
Gast
Tino Freitag

Machen wir uns nichts vor…wie ein Vorredner schon sagte,Flensburg als Küstenstadt stirbt.Dabei war doch unser Dampf Rundum das Aushängeschild für Flensburg.Alles was mit Dampf betrieben wurde,bereicherte das Fest.Wo sind denn Dampflock,Dampfwagen und Co.Oh,denn doch die fantastischen Dampfschiffe,die den Karren aus dem Dreck ziehen und die Veranstaltung das sein lassen,was sie sein sein sollte.Warum Flensburg?So manchmal glaube ich,die Stadt macht sich extra unattraktiv für Veranstaltungen.Aber wenn es um Hotels oder Grundstückverkauf geht,da wird Flensburg’s Crem de la Creme hofiert und kann, mit dem Segen der Stadt das Stadtbild beliebig mit allen verschandeln was geht.Wie lange bleibt uns Flensburgern denn wohl die… Weiterlesen »

Gerd Möbius
Gast
Gerd Möbius

Leider ist es nicht unser Dampf Rundum, oder das der Flensburger für Flensburger und Touristen, sondern das verwaltungstechnische Rundum der Stadt Flensburg mit wenig Dampf…. und das Ergebnis wird von mal zu mal schlechter. Die wahren Gründe für ein immer weiteres, für einige auch in den Suff abgleitendes Fest, liegen klar auf der Hand. Verwaltungsvorschriften, extrem hohe Kosten für Standmieten, um 21.00 bereits das erste Rumgeseiere von städtischen Uniformträgern, auch Ordnungsamt genannt, erhöhen natürlich die Lust regionaler Möglichkeiten, solchen Festen den Rücken zu kehren. Jedes kleine Dorf bekommt das besser hin, allerdings befinden sich dort auch nicht so viele Bremsen,… Weiterlesen »

Lord Nelson
Gast
Lord Nelson

Es wird ja ein Veranstalter für die Nautics gesucht….wie ich jetzt gehört habe…wurde diese Suche europaweit ausgeschrieben…wie gesagt nur gehört….und die Stadt Flensburg möchte vom Veranstalter 1,5 Millionen Euro haben….wie hoch werden da dann wohl die Standgebühren ausfallen…und wer soll da denn noch kommen ?

Gerd Möbius
Gast
Gerd Möbius

Ich kann aus Unwissenheit nicht sagen ob das wirklich so ist, sollte es aber so sein, dann ist das einer der Punkte die ich meine. Unverhältnismässigkeit bis ins Mark, aber um 21.00 muß die Musik ganz leise gemacht werden. Dafür kostet dann ein kleines Bier oder ein Softgetränk ein kleines Vermögen. Der Veranstalter und die Gewerbetreibenden rund um das Geschehen müssen die Kosten einfahren. Des weiteren kommt die Frage auf, für was will die Stadt das Geld haben? Für die behördlichen Probleme und Gängeleien, die zu den Kosten noch dazu kommen? Vielleicht ist es auch besser so etwas europaweit auszuschreiben,… Weiterlesen »

HansVonWurst
Gast
HansVonWurst

Wahre Worte. Das Folgende habe ich hier zwar schon gepostet, aber auch für Dich hier nochmal, weil ich das für das EIGENTLICHE Armutsszeugnis der Veranstaltung und der Stadt Flensburg halte:
Daß es der Stadt Flensburg NICHT möglich war in dem ganzen, großen flensburger Hafenareal einen Platz für die Dampfwalzen und Dampfmaschinen zu finden, war schon echt armselig.
Das wird nur noch durch eine andere Glanzleistung in den Schatten gestellt:
Pünktlich zum Dampfrundum Teer in die Schienen der Hafenbahn zu gießen.
So wird das Dampfrundum langsam aber sicher zugrundegerichtet.

Stefan Schumacher
Gast

Leider werden die Feste immer unattraktiver.

Was ich persönlich sehr schade finde.

Gerd Möbius
Gast

So ein ausgemachter Blödsinn, von wegen, der Besucher wird unterstützt. Diese punktuelle und polemische Schönrechnerei hat mit wirtschaftlichen Grundsätzen nichts zu tun. Entweder rechne ich richtig und dann kommen auch die erhöhten Einnahmen durch Übernachtung der Touristen, die erhöhten Einnahmen aus Gastro und Geschäften mit in diese Rechnung, inkl. der erhöhten Kosten für Energie und Sonderumlagen des TBZ für das Fest, die mit durch die sehr hohen Standgebühren mehr als abgedeckt sind, das erhöhte Geschäft der Fahrdienste wie Taxen etc., oder ich lasse so eine Kostenschwadroniererei weg. Alle diese Punkte bringen Steuergelder, Bettensteuer, Gewerbesteuer, Lonsteuer und MwSt. Das ist genau… Weiterlesen »

Jörn Petry
Gast
Jörn Petry

Das ist doch wohl eine absolute Unverschämtheit Herr Spielberg-Jung, was Sie da von sich geben. Die Mitglieder der Fördervereine arbeiten dort unter der Regie vom Hafenkapitän bis spät in die Nacht. Ich war das ganze Wochenende anwesend und kann sicher sagen, dass der Hafenkapitän nicht angetrunken über die Anleger gelaufen ist. Er hat den Schlepper Flensburg bis Mitternacht gefahren und das ganz sicher nicht angetrunken und der Fleecepullover/ Polohemd sind die Crewbekleidung des Schleppers Flensburg. Der Hafenkapitän trägt eben kein weißes Hemd, wie die Wichtigtuer die sich Ihre Hände nicht schmutzig machen. Der Mann arbeitet dort ununterbrochen mit wenigen stunden… Weiterlesen »

Rolf G. Nagel
Gast

Ja, eine Eintrittskarte für das Stadt Theater wird mit ca. 500 ,- Euro bezuschusst….. Ist ja auch KULTUR !!

Auch interessant

Alles Pizza oder was? Lieferdienste bieten viel mehr!

Nachdem an einem Donnerstagabend im August diesen Jahres gleich zwei Pizzalieferanten mit …