Harrislee/Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 10.30Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei an der Autobahnabfahrt Harrislee einen Mazda der Richtung Dänemark unterwegs war. Der Fahrer, ein 33-jähriger Däne konnte sich ausweisen, seine drei Mitfahrer konnten sich jedoch nicht ausreichend legitimieren. Da der Verdacht einer Schleusung vorlag wurden alle Insassen zur Dienststelle verbracht. Die Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass der dänische Fahrer, die drei syrischen Männer im Alter von 16 bis 27 Jahren nach Dänemark bringen sollte. Auch hat die Bundespolizei am vergangenen Wochenende wieder eine große Anzahl an Migranten festgestellt. Es wurden insgesamt 20 Frauen und Männer aus Eritrea, Syrien, Äthiopien, Iran, Irak und Afghanistan im Alter von 15 bis 48 Jahren am Flensburger Bahnhof angetroffen. Sie wurden an die zuständigen Ausländerbehörden übergeben. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Originalmeldung:
Polizeipresse Flensburg @ presseportal.de











(Bildquelle: Arno Bachert / pixelio.de)

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend
Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch interessant

Tarp – Sachbeschädigungen und Vandalismus – Polizei sucht Zeugen

Tarp (ots) – Vier Bushäuschen wurden in Tarp in der Nacht von Samstag (30.06.18) auf…