Aufatmen für alle Fans: Kultdisko "SASA" bleibt Flensburg erhalten

95
By Soenke Rahn (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Die Schließung wurde gefeiert, das Inventar auf einem Flohmarkt feilgeboten. Zumindest teilweise, denn der zweite Flohmarkttermin wurde kurzfristig abgesagt. Grund hierfür dürfte die kurzfristige Rettung des SASA sein.
Sebastian Claussen und André Zimmer möchten die Disko mit einem neuen Konzept eröffnen, der Name indess soll bleiben.
Neben der Schaffung einer neuen Kleinkunstbühne möchte man sich auch einem breiteren Publikum öffnen. Studenten etwa, die auch unter der Woche eine Partylocation suchen.
Die überraschende Wende wurde durch die 70 jährige Eigentümerin ermöglicht, welche sich zu diesem Schritt entschloss. Wichtig war ihr, dass das Gebäude erhalten bleibt. Kein Hotel – kein Wohnblock. So lebt die Tradition an den Norderhofenden fort – behutsam modernisiert und den heutigen Zeiten angepasst.
 

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
95 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Andreas Larsen
29. März 2017 11:10

Arno Schrader

Ce Lina
29. März 2017 11:10

Yvo Hei

Niles Seem
29. März 2017 11:17

Tanja Delfs

Timo Schwörer
29. März 2017 11:18

Sascha Van Bazz?

Sascha Van Bazz
29. März 2017 11:18

Ich weiss

Timo Schwörer
29. März 2017 11:19

Also können wir bald wieder ab gehen ?

Roland Iggena
29. März 2017 11:22

Dirk Bussenius ?

Pascal Svnson
29. März 2017 11:23

Fin Ja Mirco Walkmann Madita Asmussen Felix Ewald

Fin Ja
29. März 2017 14:09
Reply to  Pascal Svnson

Ja man

Morten Boelk
29. März 2017 11:26

Patrick Boehme Corvin Schwarz Ni Ha Jannik Lorenzen

Svenja Wargenau
29. März 2017 11:31

Na Verena Lenz kannst ja doch bald wieder ins gute alte sasa

Gabi Klein
29. März 2017 11:43

Ich glaube nicht das uns das gute alte Sasa in dieser Form wie es war erhalten bleibt.

Maik Reuter
29. März 2017 11:38

Denk der „vermieter“ wollte nichmehr… jetzt doch?

Pia Christin Zieroth
29. März 2017 11:43

Das ist doch toll ?

Ramona Kaminsky
29. März 2017 12:11

Juhu

Lars Hübner
29. März 2017 13:32

Sylvia

Juliane Wippich
29. März 2017 13:37

Anna Poulsen

Daniel Häder
29. März 2017 14:14

Wer weiß ob es stimmt

Henrik Johannsen
29. März 2017 14:49
Reply to  Daniel Häder

Steht so im shz. Wird also stimmen.

Jan Nagel
29. März 2017 17:46
Reply to  Daniel Häder

Daniel freut sich darüber ?

Daniel Häder
29. März 2017 17:49
Reply to  Daniel Häder

is ein schuppen der nur nerft und lärm belästigung macht

Sünje Großmann
29. März 2017 14:47

Inga Hansen

Inga Hansen
29. März 2017 15:16
Jenny Todsen
29. März 2017 15:41

Marco ??

Jan Krambeck
29. März 2017 23:22

So es geht wieder los Heiko Truppmann

Xantia Lorenzen
30. März 2017 6:40

Gertrud Brandt-Laß

Gertrud Brandt-Laß
30. März 2017 7:18

Jaaaa hab ich schon gelesen ???

Tanzbar Sergeant Bosco
30. März 2017 7:42

Mari Jeah Antonia Villalobos Tja, wie gut für uns wa

Ronja Sewald
30. März 2017 8:22

Der Feier Marathon geht weiter???

Gertrud Brandt-Laß
30. März 2017 17:28
Reply to  Ronja Sewald

Jaaaa

Juliane Wippich
30. März 2017 9:01

Das Gerücht geht rum, dass das neue SASA anderes Publikum ansprechen möchte? Es soll sich eher auf eine Studentenoase beziehen… Kann da jemand was zu sagen?

Manuela Braun
30. März 2017 10:18

Hast du mal den Artikel im Flensburger Tageblatt gelesen? Das ist kein Gerücht! Es soll mit der Zeit zur Studistätte werden, wie alles hier in Flensburg. Eine kleine Bühne soll dort entstehen für Poetry Slam und Live Musik. Das alte Sasa wird es wohl so nicht mehr geben, wenn die Jungs alles umgesetzt haben, was sie planen.

Juliane Wippich
30. März 2017 10:20

Tageblatt habe ich nicht. Danke für deine Info. Schade, kann ich da nur sagen, denn für das „damalige“ SASA-Publikum bleibt in Flensburg leider nichts mehr zum weggehen finde ich.

Tom Jensen
30. März 2017 9:02

Pascal Lucassen Vivien Hartung ??

Vivien Hartung
30. März 2017 9:04
Reply to  Tom Jensen

Das haben wir schon gesehen zum kotzen mit der scheiße

Siguschka Endrejat
30. März 2017 11:35

Die müssen zur Wiedereröffnung eine schöne Kukidentparty machen ! Es kommen nur Leute rein die die Zähne rausnehmen können.
Jeder muss seine Zähne in einem Glas mit Kukident reintragen. Und dazu gibt es Schlager aus den 70-zigern. Und wer am fertigsten aussieht bekommt eine volle Packung Kukident. ???

Freya Ga
29. März 2017 10:59

Ju Les, Christian Oellers!

Ju Les
29. März 2017 11:03
Reply to  Freya Ga

Genial ?? hin da!!! Und MäMäx Shenuch du hast noch deine Chance ?

Inga Westhues
29. März 2017 11:42
Reply to  Freya Ga

Dieses Mal komm ich dann auch mit und vllt bekommt Christian dieses Mal nen ordentlichen Helgoländer 😉

Mäx Shen
29. März 2017 12:02
Reply to  Freya Ga

Ja hab ich auch schon gesehen, dem
Himmel sei dank ?

Inga Westhues
29. März 2017 13:19
Reply to  Freya Ga

Ja Kinder es sind ja noch diverse Flaschen Schwarze Sau übrig und Cider und Bier auch 😉

Kira Karin Gartz
29. März 2017 11:01

Na dann wird mehr auf Jüngere Kundschaft geachtet

Kea Lübberstedt
29. März 2017 11:04

Marion Lübberstedt

MaRi Na
29. März 2017 11:05

Svenja Gottschalk

Peter Kochanowski
29. März 2017 11:09

Aus Kult wird Kinderdisco…. ob das so erfolgreich sein wird.

Anne Ziegelmann
29. März 2017 11:14

Da spricht jemand aus Erfahrung… ?

Peter Kochanowski
29. März 2017 11:17

Naja bei mir war es vorher nie ne „ü30 kultdisco“ und dann auch keine Kinderdisco wie Schicht oder so. Aber kannst du ja nicht wissen, soooo oft warst du ja nie da ?

Karo Lina
29. März 2017 11:11

Phillip Gott
Gaby Ruschinski

Gaby Ruschinski
29. März 2017 12:31
Reply to  Karo Lina

Karo Lina dann sollen wir mal los ?

Lena Treinat
29. März 2017 11:22

Lisa Sörensen als hätten wir es gewusst

Daniel Dreher
29. März 2017 11:26

Rauno Dahl Franzii Dreher ???

Franzii Dreher
29. März 2017 11:42
Reply to  Daniel Dreher
Franzii Dreher
29. März 2017 11:43
Reply to  Daniel Dreher

Yahhhhhh auf geht s ?????

Franzii Dreher
29. März 2017 13:11
Reply to  Daniel Dreher

Auf geht’s ab geht s 3 Tage wach ??????

Daniel Dreher
29. März 2017 13:16
Reply to  Daniel Dreher

Yyyeeeaaaahhh????

Franzii Dreher
29. März 2017 13:59
Reply to  Daniel Dreher

Sagt der der sich Dan nicht entscheiden kann ob a oder b

Franzii Dreher
29. März 2017 14:01
Reply to  Daniel Dreher

rauno wann hasst zeit zum ? ?????????

Laura Paulsen
29. März 2017 11:27

Silke Paulsen

Svea Hauschild
29. März 2017 11:38

Lisa Rubisch

Denise Arndt
29. März 2017 11:44

Andreas Fischer

Marc Kolczak
29. März 2017 12:06

Inga Nissen ? haben wir es gewusst ?

Inga Nissen
29. März 2017 12:12

Marc Kolczak und wie wir es gewusst haben ?

Tanny Icke
29. März 2017 12:18

Antje Reuter

Michael Terlinden
29. März 2017 12:32

Ein Unternehmen steht und fällt mit dem Personal , das zählt besonders für die Gastronomie. Vom alten Stammpersonal wird meines Wissens niemand mehr dabei sein . Ich wünsche den Betreibern trotzdem Alles Gute…

Kati März
29. März 2017 12:34

Kati Kölling

Lola Schmidt
29. März 2017 12:34

Hannah Schmidt

Hannah Schmidt
29. März 2017 12:38
Reply to  Lola Schmidt

Weiß ich schon 🙂

Britta Nielsen
29. März 2017 12:40

Helga Jensen

Jennifer Schmidt
29. März 2017 12:40

Tommy Schmidt

Silke Paulsen
29. März 2017 12:59

Es war immer soooo schön da. Coole Mucke, die einen vom Hocker reisst.

Christina M. Irion
29. März 2017 13:26

Melanie Falk ?

Melanie Falk
29. März 2017 13:32

Jaa supi

Sönke Stern
29. März 2017 13:40

ich finde es super das Sasa bleibt,aber dann nur mit den alten Stammpersonal,eine Kultstätte wie Sasa mit einem neuen Betreiber ist ebenso unkultig wie deren neue Stammkunde,der Charly muss zurück,meinet wegen kann der neue Betreiber als Geldgeber fungieren,aber ohne Charly kein Sasa !

Theo Klattenhoff
29. März 2017 13:50

Jane Marple Anna Lausten war klar ??

Anna Lausten
29. März 2017 15:27

Wie gesagt ???

Sabrina Greco
29. März 2017 14:19

Rüdiger Wolter☝?