Die Stadt hat das zuletzt ungenutzte städtische Verwaltungsgebäude an der Reitbahn 17 für eine Wohnnutzung für bis zu 70 Asylbewerberinnen und Asylbewerber hergerichtet. Die Umbauarbeiten werden in den nächsten Tagen abgeschlossen, der Einzug der neuen Nachbarn wird in der nächsten Woche erwartet.

Die Stadt möchte den Anwohnerinnen und Anwohnern das Projekt gerne vor Ort vorstellen und lädt daher zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 01. Oktober um 19.00 Uhr in das AWO Stadtteilcafé, Mathildenstr. 22 ein.











Neben Bürgermeister Henning Brüggemann werden weitere städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Projekt vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Zudem besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der neuen Asylbewerberunterkunft gemeinsam zu besichtigen.

Auch für die weiteren vorgesehenen Standorte für Asylbewerberunterkünfte sind Anwohnerversammlungen in Planung. Die geplanten Termine werden in Kürze bekannt gegeben.

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend
Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Flensburg

4
Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
4 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
HenrySaschaHERRMICHA3LLetzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
HERRMICHA3L
Gast
HERRMICHA3L

Da freuen sich jetzt aber alle ganzganz dolle. Endlich ist wieder Geld da. Leider nicht für Deutsche.

Sascha
Gast
Sascha

Für alles und jeden, nur für uns nicht..

Sascha
Gast
Sascha

Da wird die Vergewaltigung unser Frauen und Kinder von unseren eigenen Steuergeldern finanziert.
Gratulation Frau Merkel, genießen sie ihre letzte Legislaturperiode!!!

Henry
Gast
Henry

Merkel wird diese Legislaturperiode politisch nicht mehr ueberleben. Wenn es so weitergeht,mit der islamischen Invasion,fallen die Wählen 2017 ins Wasser .Dann heißt das ganze möglicherweise schon Kalifat Deutschland. Mir wird ganz übel,wenn ich mir das vorstellen. Der Herr möge uns Deutsche davor bewahren ! – die Merkel nachts mit Sicherheit nicht. Bin jetzt indem Augen der SPD-ler so etwas wie Nazipack ! Mir aber egal, komme auch aus der ehem. DDR – und dann noch aus Sachsen – ist tiefstes Dunkel Deutschland , sagt ja der Gauck…

Auch interessant

Flensburg: Lange Haftstrafen im Mordfall Mert Can A.

Große Spannung am Flensburger Landgericht heute morgen. Das Urteil im Fall Mert Can, welch…