Mittwochnacht, 29.07.15, gegen 23:30 Uhr, konnten zivile Beamte vom 1. Polizeirevier Flensburg einen 50-jährigen Mann festnehmen, als dieser sich gerade gewaltsam Zugang zu einem parkenden Skoda im Flensburger Ostseebadweg verschafft hatte und sich mit seinem Stehlgut, einem Navigationsgerät, aus dem Fahrzeuginnenraum beugte und entfernen wollte.

Aufgrund einer aktuellen Häufung von Autoaufbrüchen in Flensburg haben die Beamten vom 1. Polizeirevier gezielt Zivilstreifen eingesetzt und den Tatverdächtigen so festnehmen können. Er hatte sich auf einem Fahrrad zum Tatort in der Flensburger Nordstadt begeben.











Der Festgenommene ist polizeilich bereits einschlägig in Erscheinung getreten und darüber hinaus als Konsument harter Drogen bekannt. Der durch die Drogensucht verursachte finanzielle Druck dürfte auch Motivation für die begangenen Taten sein.

Die Beamten beschlagnahmten verschiedene als Beweismittel in Frage kommende Gegenstände und übergaben ihn am Donnerstagmorgen den Sachbearbeitern des K7. Hier verweigerte der Tatverdächtige Angaben zur Sache. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Polizeipresse Flensburg @ presseportal.de

 

Das mag ich
Das mag ich Ich liebe es Ich muss lachen Einfach WOW! Das macht mich traurig Das macht mich wütend
Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Pressemitteilungen

5
Jetzt gleich kommentieren:

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
5 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
Gerd MöbiusGesche GescheReiner EhmsenReiner JürgensCorinna SchmidtLetzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Corinna Schmidt
Gast

Und warum läuft der wieder frei rum?

Reiner Jürgens
Gast

hoffentlich findet er auch nach Hause ohne navi

Reiner Ehmsen
Gast

Da kann man nur mit dem Kopf schütteln ?

Gesche Gesche
Gast

Gute Arbeit der Polizei!

Gerd Möbius
Gast

Tja, so ist das in der tanzen und klatschen Gesellschaft.. *Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt* Das ist echt zum kotzen!!!. Was muß man eigentlich tun, um in der Büchse zu landen heutzutage, außer falsch parken???

Auch interessant

Tarp – Sachbeschädigungen und Vandalismus – Polizei sucht Zeugen

Tarp (ots) – Vier Bushäuschen wurden in Tarp in der Nacht von Samstag (30.06.18) auf…